1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Anwohnerin entdeckt entlaufene Echse auf Gehweg in Neu-Ulm

Neu-Ulm

11.07.2019

Anwohnerin entdeckt entlaufene Echse auf Gehweg in Neu-Ulm

Eine Bartagame hat eine Anwohnerin auf einem Gehweg in Neu-Ulm entdeckt. Das Exemplar aus der Gartenstraße war allerdings schwarz.
Bild: Arno Burgi, dpa (Symbolfoto)

Auf dem Gehweg in der Gartenstraße in Neu-Ulm hat eine Anwohnerin am Mittwoch ein Reptil entdeckt. Die Frau rief die Polizei, die mit einer Streife anrückte.

In der Gartenstraße fanden die Beamten eine schwarze Bartagame und fingen das exotische Tier ein. Es wurde ins Ulmer Tierheim gebracht, wo es von seinem Besitzer abgeholt werden kann.

Bartagamen sind Echsen, die in freier Wildbahn ausschließlich in Australien vorkommen. Sie werden etwa 30 bis 50 Zentimeter groß und haben eine Reihe von Stacheln am Unterkiefer, daher der „Bart“ im Namen. (az)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren