Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Arbeiterwohlfahrt: Es bleibt der Altenclub

Arbeiterwohlfahrt
28.04.2014

Es bleibt der Altenclub

Die Geehrten der Sendener Arbeiterwohlfahrt (von links): Günter Glabasnia, Günter Schaukal, Anneliese Wentsch, Charlotte Walzel, Elfriede Swoboda-Österle, Franz Dietmann, Erna Hertle, Erika Tag und Helga Rauth.
Foto: Angela Häusler

Ortsverein Senden fehlen die Mitglieder

Schnell erzählt waren die Aktivitäten des Sendener Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt bei der Jahreshauptversammlung im Seniorentreff. Denn diese beschränken sich derzeit auf den „Awo-Altenclub“, berichtete Vorsitzender Hellmuth Maier. „Wir versuchen, den Ortsverein am Leben zu halten“, erklärte er den 36 Anwesenden. 73 Mitglieder hat die Sendener Awo derzeit noch, 21 weniger als vor zwei Jahren. Der Altersschnitt liege bei knapp 80 Jahren, Maier selbst ist mit 74 Jahren eines der jüngeren Mitglieder. So könne der Verein bereits seit mehreren Jahren die früher übliche, beliebte Seniorenfeier im Bürgerhaus nicht mehr stemmen – mangels freiwilliger Helfer. „Das tut weh“, so Maier, „aber ich kriege niemanden mehr her.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.