1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit

Kreisfreiheit

29.03.2018

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit

Weißenhorn verabschiedet Nuxit-Resolution

Auch die Stadt Weißenhorn positioniert sich zum Nuxit: Der Stadtrat hat einer Resolution zugestimmt, in der die Verwaltung ihren Wunsch nach weiterhin positiver Zusammenarbeit mit Neu-Ulm äußert.

Der Antrag auf Kreisfreiheit sei „Ausfluss der kommunalen Souveränität, den wir selbstverständlich zu respektieren haben“, heißt es in dem Schriftstück, das Bürgermeister Wolfgang Fendt in der Stadtratssitzung vorstellte. Dennoch sei festzustellen, dass Neu-Ulm, die weiteren Gemeinden und der Kreis seit 1972 „erfolgreich zusammengearbeitet haben“. Die Wirtschaftsdaten zeugten vom „Prosperieren sowohl der Stadt Neu-Ulm als auch der übrigen 16 Kommunen des Landkreises“.

Daher wolle Weißenhorn „mit dieser Resolution den Wunsch verbinden, dass diese für beide Seiten gedeihliche Zusammenarbeit auch in Zukunft – unabhängig von der Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung – ihre Fortsetzung findet. Wir werden von unserer Seite aus alles Erforderliche dazu beitragen“. Mit drei Gegenstimmen wurde die Resolution angenommen. Es sei wichtig, ein Zeichen zu setzen, fand Marcus Biberacher (CSU). Es sei nicht gut, „eine bewährte Sache aufzulösen“, zumal die Bürger mitentscheiden wollten. „Ich bin sicher, dass es zu einem Bürgerentscheid kommen wird“, sagte Fraktionskollege Franz Josef Niebling. Eine Resolution sei aber nicht nötig. Auch Bernhard Jüstel (WÜW) hatte Bedenken: Die Kreisfreiheit sei die Sache Neu-Ulms. (ahoi)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Theaterkreis%20Falle%20Pistole2.tif
Roggenburg

Doppelbödiges Spiel im Ferienhaus

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen