Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Autofahrer flüchtet vor Polizei und baut Unfall mit Totalschaden

Neu-Ulm

22.01.2019

Autofahrer flüchtet vor Polizei und baut Unfall mit Totalschaden

Auf der Flucht vor der Polizei hat ein Autofahrer in Neu-Ulm einen Unfall verursacht.
Bild: Ralf Zwiebler

Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Autofahrer am Montag kurz vor Mitternacht in Neu-Ulm verunglückt. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Beamte der Polizei Neu-Ulm wollten das Auto zu einer routinemäßigen Kontrolle in der Reuttier Straße anhalten. Als der Fahrer die Streife bemerkte, gab er Gas und bog auf die Europastraße in westliche Richtung ab. Die Polizisten verloren den Flüchtenden zunächst aus den Augen.

Polizei findet Unfallauto an der Europastraße beim Wiblinger Kreisverkehr

Kurz darauf fanden sie das Auto kurz vor dem Wiblinger Kreisverkehr. Es lag auf der Beifahrerseite. In dem Fahrzeug befand sich ein 34-jähriger Mann mit leichten Verletzungen. Der Fahrer hatte deutlich über ein Promille Alkohol im Blut. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallermittlungen wurden von der Autobahnpolizei Memmingen übernommen.

An dem Unfallauto entstand Totalschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Daneben wurden auch ein auf der Europastraße in östlicher Richtung fahrendes Fahrzeug durch aufgewirbelte Steine, ein Verkehrszeichen und die Fahrbahndecke beschädigt. Der Führerschein des 34-Jährigen wurde beschlagnahmt. Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-311 in Verbindung zu setzen. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren