1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Bachtage als Klassentreffen

Musik

06.09.2017

Bachtage als Klassentreffen

Der Namensgeber: Johann Sebastian Bach.

Bei der diesjährigen Ausgabe des Wiblinger Festivals gibt es wichtige Werke aus Barock und Klassik – und manches Wiederhören

In den vergangenen 18 Monaten ist der Wiblinger Kantor Albrecht Schmid mehreren Musikern begegnet, die Wurzeln in Ulm haben, aber nicht mehr in Ulm leben. „Die mit Musikern zusammenzubringen, die in Ulm leben, das hat etwas“, sagt er. Schmid, der die „Wiblinger Bachtage“ 1985 ins Leben rief und seitdem ihr künstlerischer Leiter ist, sieht in der Besonderheit der Wiblinger Bachtage 2017 aber kein Konzept: Es habe sich für das diesjährige Programm unter dem Motto „Kaiser – König – Bettelmann“ so ergeben, berichtet er. „Und das ist gut so.“ Die zweiwöchigen Bachtage beginnen am Freitag, 22. September in der Ulmer Martin-Luther-Kirche, wo um 20 Uhr Mozarts Violinkonzert in A-Dur und Beethovens 7. Sinfonie auf dem Programm stehen.

Mit Werken für acht Celli geht es tags darauf auf Schloss Erbach weiter; Sopranistin Maria Rosendorfsky, bekannt aus dem Theater Ulm, ist am Dienstag, 26. September, in der Wiblinger Versöhnungskirche zu hören, wo die Bach-Kantaten „Ich elender Mensch“ und „Gott ist mein König“ sowie Mozarts „Krönungsmesse“ aufgeführt werden. Der junge Ulmer Pianist und mehrfache „Jugend musiziert“-Preisträger Janis Pfeifer tritt Mittwoch, 27. September, im Stadthaus Ulm mit dem Kölner Amaryllis-Quartett auf. In der Söflinger Kirche Mariae Himmelfahrt ist am Freitag, 29. September, wiederum Rosendorfsky in Händels Oratorium „Salomo“ zu erleben.

Am Samstag, 30. September, führt das Amaryllis-Quartett im barocken Bibliothekssaal von Kloster Wiblingen Streichquartette von Haydn, Schubert und Beethoven auf. Händel pur – vom Orgelkonzert „Der Kuckuck und die Nachtigall“ bis zur Wassermusik-Suite – gibt es am Sonntag, 1. Oktober, in der Wiblinger Basilika St. Martin. Der in Neu-Ulm geborene Klarinettist Christoph Konnerth ist Teil eines Klarinetten-Trios, das am Montag, 2. Oktober, im Wiblinger Gemeindezentrum „Zachäus“ mit Musik von Brahms und Beethoven zu hören ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zum Abschluss der diesjährigen Wiblinger Bachtage versammeln sich am Dienstag, 3. Oktober, um 17 Uhr, zur Aufführung von Haydns Cäcilien-Messe, etliche aktuell oder früher in Ulm tätige Musiker, darunter Katarzyna Jagiello, Girard Rhoden und Thomas Stang.

Telefonische Vorbestellungen werktags von 17 bis 18 Uhr unter 0731/41727. Das gesamte Programm unter wiblinger-bachtage.de.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Copy-of-BURGERKINGSENDEN2.tif
Senden

Burger King will zurück nach Senden

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket