Newsticker
Selenskyj gehört laut Time-Magazin zu den einflussreichsten Menschen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Beckett im Meinungsspiegel: Publikum bewundert enorme Präsenz auf der schiefen Brücke

Beckett im Meinungsspiegel
09.03.2013

Publikum bewundert enorme Präsenz auf der schiefen Brücke

„Warten auf Godot“: Unser Bild zeigt Volkram Zschiesche (Estragon) und Maximilian Wigger (Wladimir) in der Beckett-Inszenierung von Andreas von Studnitz am Theater Ulm.
Foto: Ilja mess

Die Studnitz-Inszenierung des modernen Zeitklassikers „Warten auf Godot“ ist im Theater Ulm angekommen

Ulm 60 Jahre alt ist Samuel Becketts legendär gewordenes absurdes Theaterstück „Warten auf Godot“, dessen Titel sogar zur Redewendung avancierte. Spätestens mit der Berliner Inszenierung 1975 begann der Siegeszug des existenzialistisch-avantgardistischen Stückes. Wie Andreas von Studnitz´ Inszenierung am Donnerstag beim Publikum ankam, erzählten fünf Premierenbesucher der NUZ:

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.