Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Beratung: In Kräutermischungen lauert der Tod

Beratung
30.04.2016

In Kräutermischungen lauert der Tod

Harmlose Verpackungen, fantasievolle Namen und manchmal auf tödliche Wirkung: Sogenannte „legal Highs“ können für die Konsumenten extrem gefährlich sein, sagt die Polizei.
Foto: Horst von Weitershausen

„Legal Highs“ auch in Senden immer weiter verbreitet. Polizei warnt vor den Gefahren der ominösen Mixturen. Neben Heroin ist auch Cannabis weiterhin ein Thema

Mit dem derzeit wachsenden Trend der „Legal Highs“, berauschender Substanzen in Form von Kräutermischungen oder Badesalzen, hat die auch in Senden tätige Drogenberatung „Drob Inn“ zu tun. Das berichtete die zuständige Fachfrau Diana Röger-Höck im Rathaus. Das Phänomen beschäftiigt seit Längerem auch die Sendener Polizei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.