1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Betrügerische Post von Rechtsanwaltskanzlei

Neu-Ulm

22.01.2020

Betrügerische Post von Rechtsanwaltskanzlei

Derzeit landen nach Angaben von Verbraucherschützern vermehrt unseriöse Inkassoforderungen in den Briefkästen. Empfänger sollten die Schreiben gut prüfen.
Bild: Christin Klose/dpa-tmn

Ein aufmerksamer Firmenangestellter hat am Montag einen Betrug aufgedeckt, bei der eine angeblich Kanzlei Nachnahmesendungen verschickt.

Am Montag holte er die Post aus dem Postfach beim Briefzentrum ab. Dort hinterlegt war auch ein Hinweis auf eine Nachnahmesendung einer Rechtsanwaltskanzlei über 105 Euro. Der Angestellte verweigerte daraufhin die Annahme dieser Nachnahmesendung.

Wie die Polizei mitteilt, ergaben Recherchen, dass die angebliche Rechtsanwaltskanzlei nicht existiert und in Bayern ein ähnlicher Fall bereits fünf Mal angezeigt. Bei der Überprüfung der Nachnahmesendung stellte sich heraus, dass sich darin ausschließlich ein leeres Blatt Papier befand. Die Polizei Neu-Ulm hat Ermittlungen wegen versuchten Betrugs aufgenommen. (az)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren