1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Betrunkener wird an Tankstelle mit Flaschen niedergeschlagen

Neu-Ulm

19.06.2017

Betrunkener wird an Tankstelle mit Flaschen niedergeschlagen

Die Polizei fahndet nach einem Schläger, der einen Betrunkenen in Neu-Ulm schwer verletzt hat.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein 40-jähriger Mann ist in der Nacht zum Sonntag an einer Tankstelle angegriffen und schwer verletzt worden. Das Opfer der Attacke hatte vier Promille im Blut.

Passanten sahen die Attacke an der Ringstraße in Neu-Ulm und riefen um kurz nach Mitternacht die Polizei. Diese eilte sofort zur Tankstelle, traf dort jedoch nur noch auf das vermeintliche Opfer der Auseinandersetzung. Angaben zum Vorfall konnte der Mann aber nicht machen: Er war stark betrunken – ein erster Test ergab einen Wert von mehr als vier Promille. Sofort wurde der blutende, schwer verletzte Mann mit Vollrausch in die Donauklinik gebracht. Nach Angaben der Polizei bestand jedoch keine Lebensgefahr.

Die Bilder der Videoüberwachung zeigen jedoch den brutalen Verlauf der Attacke: Der unbekannte Angreifer stritt sich erst verbal mit seinem Gegenüber und zerschlug dann Flaschen auf dem Kopf des 40-jährigen Mannes. Danach rannte er davon. Wer der brutale Schläger war, ist nicht bekannt. Auch das Opfer konnte dazu noch nicht befragt werden. Wie in den Videos zu erkennen ist und wie die Zeugen mitteilen, war der Angreifer etwa 1,70 Meter groß und etwa 45 Jahre alt. Er sprach wie das Opfer russisch. Er trug Sportkleidung, ein weißes T-Shirt und schwarze Flip-Flops. (az)

Hinweise Zeugen bittet die Polizei, sich unter 0731/8013-0 zu melden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA2369.tif
Neu-Ulm

Ehrenamt-Messe 2018: Vielfältig im Einsatz

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket