Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie

06.06.2009

Big wurde 80

In der Luftsportgruppe Weißenhorn feierte der Flieger Erwin Mahler mit "allen Scheinen" seinen 80. Geburtstag. Mahler, der seit Jahren von Freunden und Fliegerkameraden "Big" genannt wird - begann im Sommer 1962 mit der Segelflugausbildung in Weißenhorn und Unterwössen.

Der in Pfaffenhofen geborene Bauingenieur liebte das Fliegen von der ersten Minute an und so war es nicht verwunderlich, dass er bereits im Herbst 1962 den Luftfahrerschein der Klasse I (heutige Segelfluglizenz) in den Händen hielt. Zwischen 1964 und 1970 bekam Erwin Mahler zahlreiche Leistungsabzeichen für hervorragende Flüge. Beispielsweise ein goldenes Abzeichen für 3200 Meter Höhengewinn in Innsbruck und einen Streckenflug von 321,5 Kilometern von Weißenhorn nach Enns bei Linz in der Ka 8, einem Holzflugzeug, das inzwischen als Oldtimer gilt.

Viele Abzeichen

Ein Diamantabzeichen bekam er für einen Streckenflug von 548,5 Kilometern von Illertissen nach Montagris, südlich von Paris. 1981 erwarb Erwin Mahler die Kunstflugberechtigung und begann im Oktober 1987 mit der Schulung zum PPL-A (Motorfluglizenz) in der Flugschule Tannheim. Ein halbes Jahr später war er Inhaber dieser Lizenz. Bis zum heutigen Tag verbrachte Erwin Mahler 3720 Stunden im Flugzeug. Nun ist er auch zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt worden. (zg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren