Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Bürger werben für ihre Stadt

Kampagne

24.01.2019

Bürger werben für ihre Stadt

Auf mehreren Hundert Plakaten werben Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer für das Stadtjubiläum, das ab April gefeiert wird.
Bild: Alexander Kaya

Mehrere Hundert Plakate machen in Neu-Ulm und Ulm auf das Jubiläum aufmerksam

Noch gut zehn Wochen, dann wird in Neu-Ulm groß gefeiert: 150 Jahre Stadterhebung. Von 7. April bis 29. September sind mehr als 100 Veranstaltungen geplant. Bereits jetzt wirbt die Stadt auf großflächigen Plakaten mit 23 unterschiedlichen Motiven in Neu-Ulm, aber auch in Ulm für den Jubiläumsmarathon unter dem Motto „Wir leben neu“.

Passend dazu hat sich die Stadt bei ihrer Kampagne für einen neuen, unkonventionellen Weg entschieden. Es gibt keine standardisierten Werbe- und Ankündigungsplakate. Die Neu-Ulmer selbst werben für ihre Stadt und geben ihr ein Gesicht. Mit klaren Statements und persönlichen Bekenntnissen. „Unsere Bürger waren von dieser Werbeidee sofort begeistert. Wir mussten als Stadt gar nicht lange suchen oder bitten – innerhalb kürzester Zeit waren die Kampagnengesichter gefunden“, sagt Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. „Der Funke des Jubiläumsgedankens ist sofort auf die Bevölkerung über gesprungen. Das hat uns auf der einen Seite überrascht, auf der anderen Seite aber auch darin bestärkt, dass der eingeschlagene Weg des ,Neuen’ für das Neu-Ulmer Stadtjubiläum absolut richtig ist.“

Seit dieser Woche sind die Frauen und Männer nun auf 300 Plakaten im Stadtgebiet sowie auf 33 beleuchteten Werbeanlagen (zum Beispiel an Bushaltestellen) in Neu-Ulm und auf 50 Plakaten in Ulm zu sehen. Mit dabei sind unter anderem Privatpersonen, Vereine, Künstler, Musiker, Sportler, Vertreter der Kirchen, Eddi, das Neu-Ulmer Jubiläumsmaskottchen, und Magier Florian Zimmer, den die Stadt für die Auftaktveranstaltung des Jubiläums am 7. April in der Ratiopharm-Arena gewonnen hat. „Unsere Jubiläumsbotschafter sind so vielfältig wie die Stadt Neu-Ulm selbst“, sagt Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. „Wir sind überzeugt davon, dass Neu-Ulmerinnen und Neu-Ulmer die besten Werbebotschafter für unsere Stadt und auch für unser Jubiläum sind.“ Er ist sich sicher: „Keiner wirbt authentischer für etwas, als der, der von etwas überzeugt ist.“

Für die Shootings der Kampagnengesichter hat die Stadt Neu-Ulm den Fotografen Philipp Reinhard engagiert. Dieser hat bereits für viele bekannte Firmen und Künstler gearbeitet und beispielsweise Fußballer Lukas Podolski sowie die komplette deutsche Fußballnationalmannschaft abgelichtet. Die Kampagnenplakate sollen das gesamte Jubiläumsjahr über das Neu-Ulmer Stadtbild prägen und Bürger wie Besucher gleichermaßen auf den Stadtgeburtstag aufmerksam machen. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren