Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Corona: Neu-Ulmer FWG-Stadtrat kritisiert Quarantäne-Regeln an Schulen

Corona
02.11.2020

Neu-Ulmer FWG-Stadtrat kritisiert Quarantäne-Regeln an Schulen

Die Quarantäne-Vorgaben für Corona-Fälle an Schulen sind zum Teil widersprüchlich, findet FWG-Stadtrat Andreas Schuler.
Foto: Sina Schuldt, dpa

Plus Der Neu-Ulmer Stadtrat Andreas Schuler hält die Corona-Vorschriften an Schulen für teilweise willkürlich und widersprüchlich. Das wirft er der Politik vor.

Eine Reihe kritischer Fragen zu den Corona-Vorgaben an Schulen stellt der Neu-Ulmer Stadtrat Andreas Schuler (FWG) in einem Antrag an Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger (CSU). Unter anderem will er wissen: „Warum werden Schülerinnen und Schüler unabhängig von Hygienemaßnahmen pauschal in Quarantäne geschickt, außerhalb der Schule aber nicht? Warum gilt das nicht für Lehrer? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse sind die Grundlage für diese Weisung aus dem Rahmen-Hygieneplan?“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.