Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Defekte Heizung: Wann wird es hier endlich wieder warm?

Neu-Ulm

10.01.2019

Defekte Heizung: Wann wird es hier endlich wieder warm?

In diesem Haus in der Maximilianstraße ist seit Wochen die Heizung kaputt. Eine externe Anlage soll vorübergehend Abhilfe schaffen.
Bild: Alexander Kaya

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Neu-Ulm leben seit Wochen mit einer defekten Heizung. Jetzt soll es eine Übergangslösung geben.

Draußen herrscht nasskaltes Winterwetter, dafür ist es drinnen schön warm: Davon können die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Maximilianstraße nur träumen. Seit vier Wochen ist dort die Heizung kaputt. Nach massiven Beschwerden hat der Eigentümer des Gebäudes, das Wohnungsunternehmen Vonovia, zwar reagiert und die Reparatur der Heizungsanlage veranlasst. Doch bis Donnerstagabend blieben die Wohnungen immer noch kalt.

Eigentlich sah für die Mieter alles nach einem Happy End aus. Am Mittwoch wurde eine neue Pumpe eingebaut, und es hieß: Spätestens am nächsten Morgen läuft wieder alles. Das war aber nicht der Fall. Wie Bewohner berichteten, waren am Donnerstag erneut Handwerker den ganzen Tag im Keller zugange. Kurz nach 18 Uhr ging immer noch nichts. „Es ist noch schlimmer geworden“, klagte Mieterin Natalia Fleischmann. „Heute hatten wir auch den ganzen Tag kein warmes Wasser.“ Die Rentnerin ist allmählich der Verzweiflung nahe. „Ich weiß nicht mehr weiter“, sagte sie. „Wir bleiben in der Kälte.“

Vor dem Haus in Neu-Ulm wird ein "Hotmobil" aufgestellt

„Wir können uns nur entschuldigen“, sagte Bettina Benner, Pressesprecherin von Vonovia, am Donnerstagabend. „Die Kollegen von der Technik geben alles.“ Es gebe jedoch einen Fehler, der bislang nicht habe behoben werden können. „Es kann sein, dass es ein Softwarefehler ist“, sagte die Sprecherin. Benner stellte den geplagten Bewohnern eine Übergangslösung in Aussicht: „Heute Nacht kommt ein Hotmobil.“ Das sei eine transportable Heizung, die die Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus mit Wärme versorgen soll. Diese externe Anlage bleibe solange stehen, bis die Heizung im Haus wieder ohne Fehler laufe. Mit dem Provisorium müssten es die Bewohner also auf jeden Fall am Freitag wieder warm haben. Vonovia verspricht zudem eine Entschädigung: „Wir gehen auf die Mieter zu und werden eine angemessene Mietminderung vereinbaren“, sagte Benner. Insgesamt seien rund 40 Mieter in Neu-Ulm von den Ausfällen betroffen.

Mieter frieren, weil Heizung seit Wochen nicht geht


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren