1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Der FV Ay zieht eine positive Bilanz

08.01.2018

Der FV Ay zieht eine positive Bilanz

Zahlreiche Ehrungen gab es bei der Jahresfeier des FV Ay.
Bild: A. Häusler

Zahlreiche Ehrungen bei der Jahresfeier

Dem FV gehe es „finanziell, sportlich und als Verein sehr gut“: Das hat der Vorsitzende Ulrich Hanser am Freitag bei der Jahresfeier des Fußballvereins in der Turn- und Festhalle Ay betont. Die Erfolge der Mannschaften können sich sehen lassen. Trotz des erfolgten Umbaus im Vereinsheim kann der FV auch 2018 alle finanziellen Verpflichtungen tragen, sagte Hanser. Denn der Verein habe es geschafft, sich ein Polster zu erarbeiten. Dabei halfen erfolgreiche Veranstaltungen, darunter das jährliche Vatertagsturnier und das erstmals veranstaltete Rockkonzert im Herbst. Gut sehe es ebenso fürs Vereinslokal aus, dessen Wirtsleute seit ihrem Start 2017 die notwendigen Einnahmen erzielten und „uns eine dritte Heimat geschaffen haben“, wie Hanser sagte. Wichtige Einnahmequellen seien aber auch die Bandenwerbung sowie die regelmäßigen Papier- und Schrottsammlungen.

Dass die Reservemannschaft des FV Ay zum zweiten Mal den Meistertitel holte, hob der Vereinschef in sportlicher Hinsicht besonders hervor. Doch auch die erste Mannschaft habe sich „einen respektablen vierten Platz“ gesichert. Nach einem positiven Saisonstart seien die Sportler aber vom Rücktritt des Trainers überrascht worden. Da habe die Mannschaft Teamgeist bewiesen und die Verantwortung für Spielbetrieb und Training „souverän übernommen“, lobte Hanser. Mit Uysal Berkay ist mittlerweile ein neuer Trainer gefunden.

Die Jugendarbeit gestaltet sich aus Sicht des Vorsitzenden derzeit schwierig. Vor allem bei den älteren Jugendlichen klaffe derzeit eine Lücke. Die engagierte Arbeit mit den Jüngeren aber mache ihm Hoffnung, dass unter dem Dach des FV bald wieder Teams aller Altersgruppen trainieren. Stolz sein könne der Verein aber auch auf die AH-Mannschaft, die noch zahlreiche Spiele absolviere und auch als Helfer nicht wegzudenken sei. Das gelte auch für die Gymnastik-Damen. Lob verteilte Hanser an die gesamte Führungsmannschaft. Glücklicherweise hätten sich fast alle Vorstandsmitglieder bereit erklärt, bei der Wahl im März erneut zu kandidieren.

Ulrich Hanser und Manfred Merkle vom württembergischen Fußballverband ehrten bei der Jahresfeier langjährige Spieler und Vereinsmitglieder: Für 20 Jahre aktiven Fußball erhielten Benjamin Aigner, Carsten Hafran, Mario Stoll, Marc Winkler und Neco Topuz eine Auszeichnung, für 500 bzw. 200 Spiele Marc Winkler und Andre Englet. Seit 25 Jahren sind Benjamin Aigner, Heidrun Bosler, Carsten Hafran, Marco Hörmann, Gunnar Rietzler und Mario Stoll im FV Ay, seit 40 Wolfgang Rupp und Alexander Bayer. Für 50 Jahre wurden Paul Aigner, Stephan und Thomas Braunger, Uwe Fliegner, Josef Haas und Hermann Kröniger geehrt. Seit 60 Jahren sind Richard Dallabrida und Werner Rupprecht im Verein, seit bereits 70 Jahren Karl Böckeler, Erich Kirchhauser, Werner Merkle und Willi Missl. Für besondere Verdienste wurden Gudrun Oppold und Andre Englet geehrt, Eduard Schilling erhielt eine Urkunde als Ehrenvorsitzender. (ahoi)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020181012_184633.tif
Landkreis Neu-Ulm

Was verwitterte Steinkreuze erzählen können

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket