Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Der Kran der Krane: Der 800-Tonnen-Gigant steht

Ulm

19.05.2020

Der Kran der Krane: Der 800-Tonnen-Gigant steht

Plus Ein Kran, der höher sein soll als das Ulmer Münster, hat jetzt die Arbeit aufgenommen.

Ein 800-Tonnen-Kran hat jetzt auf dem Ulmer Bahngelände seine endgültige Höhe erreicht. Der Ausleger hob die ersten Bauteile einer neuen Brücke an. Die Fernwärme Ulm (FUG) baut über den Rangiergleisen eine Brücke für Dampfleitungen. Alleine die Ketten sind schon knapp zwei Meter breit und der Kranhaken wird auf rund 170 Metern Höhe sein können.

Hublast von 600 Tonnen

Die Hublast von 600 Tonnen wird durch mehrere Hundert Tonnen Gegengewichte erreicht. Zum Vergleich: Ein durchschnittliches Auto wiegt nur etwas mehr als eine Tonne. Damit der zehn Meter breite Mobilkran keine Schäden hinterlässt, wurde die Ladestraße nördlich der Blaubeurer Straße dick mit Schotter geschützt.

Beringer Brücke wird abgerissen

In den kommenden Monaten soll die Beringerbrücke zurückgebaut werden. Im Vorfeld muss die Fernwärmeleitung, die derzeit an der Beringerbrücke über das Bahngelände geführt werden, über eine neue Rohrbrücke umgelegt werden. Daher ist die Straße "Am Bleicher Hag" östlich der Beringerbrücke vollständig gesperrt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren