1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Der RSV Wullenstetten erlebt wieder bessere Zeiten

Senden

21.03.2018

Der RSV Wullenstetten erlebt wieder bessere Zeiten

Vorsitzender Helmut Herchel (links) ehrt August und Karl Inhofer für 70 Jahre im RSV Wullenstetten. Daneben der scheidende Vorsitzende Rainer Schwarz und der dritte Vorsitzende Frank Teupke.
Bild: Angela Häusler

Der Verein hat mit Helmut Herchel einen neuen Vorsitzenden. Dieser verabschiedet seinen Vorgänger mit viel Lob.

Nach langwieriger Suche hat der RSV Wullenstetten einen neuen Vorsitzenden gewählt: Helmut Herchel wird den aktuell rund 940 Mitglieder starken Sportverein nun führen. Der scheidende Vereinschef Rainer Schwarz bekam großes Lob: Er habe den RSV finanziell saniert und sein letztes Jahr mit einem Rekord-Betriebsergebnis abgeschlossen. Ein Jahresplus von knapp 15000 Euro verbuchte der RSV 2017. „Wir haben keine Schulden mehr bis auf die Darlehen für die Heizung“, resümierte Schwarz.

Bei seinem Amtsantritt vor 14 Jahren hatte er sich zum Ziel gesetzt, die damals schwer gebeutelte Vereinskasse nach und nach aufzufüllen. Das gelang mit Sparmaßnahmen und der Umverteilung von Budgets, auch Abteilungen mussten aufgelöst werden. Zudem standen Arbeiten am Vereinsheim und Sportgelände an. Neuerungen wie der Partyabend vor dem Vatertagsfest aber brachten zusätzliches Geld ein. Zuletzt hatte sich der RSV mit einem Kurssystem und flexibleren Buchungszeiten auf die veränderte Nachfrage von Hobbysportlern eingestellt.

Schwarz schied auf eigenen Wunsch aus dem Amt aus. „Es waren spannende 14 Jahre“, sagte er. Schwarz werde als „einer der großen Vorstände des RSV“ in Erinnerung bleiben, sagte Amtsnachfolger Herchel bei der Verabschiedung, seine Leistung sei bewundernswert.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Herchel, bislang stellvertretender Vorsitzender, wurde einstimmig zum neuen Vereinschef gewählt. Er hatte sich nach längerer, erfolgloser Suche für das Amt zur Verfügung gestellt und ließ keinen Zweifel daran, dass er sich mit großem Einsatz einbringen will. Unter anderem plant er die Fortführung der Kooperation mit den Sendener Grundschulen, wo ein vom RSV beschäftigter Bundesfreiwilligendienstler Kinder beim Sport anleitet. Außerdem sei zu überlegen, ob der RSV sein Angebot für Senioren ausweiten und sich die Zusammenarbeit auch auf Kindergärten übertragen ließe.

Investieren will der Verein 2018 unter anderem in eine neue Lüftungsanlage und die Sanierung des Fußballplatzes. Zudem braucht die Gymnastikhalle eine Renovierung. Letzteres sei aber frühestens 2019 finanzierbar, sagte Herchel. Das Vereinslokal laufe dank der neuen Pächter gut. Bei den Neuwahlen blieben aber Lücken im Vorstand: So wurde der Posten des Zweiten Vorsitzenden mangels Kandidaten nicht besetzt. Auch einen neuen Finanzverwalter gibt es nicht – der bisherige Kassenwart Steffen Baumgartner wird die Funktion daher kommissarisch erfüllen. Zum Dritten Vorsitzenden wurde erneut Frank Teupke gewählt.

Ehrungen beim RSV

Für 25 Jahre Mitgliedschaft: Mario Bauer, Eberhard Gaus, Helga Günzer, Sabrina Kast, Katrin Reule, Gerhard Fröba, Dietrich Grüninger, Andreas Herb, Susann Maciej und Anita Schwarz

Für 50 Jahre: Roland Eser, Christian Hilgartner, Rudolf Schwarz, Franz Zeller, Fridolin Günzer, Kurt Lamprecht und Karl Wiedemann

Für 60 Jahre: Alfred Görtler, Erwin Kiener und Peter Matt.

Für 70 Jahre: Andreas Inhofer, August Inhofer, Karl Inhofer und Thomas Kast

Ehrenplakette: Franz Zeller und Steffen Baumgartner erhielten für besondere Verdienste um den Sport die Verdienstnadel in Gold des BLSV und die goldene RSV-Ehrenplakette. Auch Reiner Schwarz bekam die Ehrenplakette, dazu die BLSV-Verdienstnadel mit großem Kranz.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA5113.JPG
Ulm

Frau mit Kinderwagen wird von Männern begrapscht

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket