Newsticker
RKI: 19.185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Der Ulmer Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Ulm

25.11.2019

Der Ulmer Weihnachtsmarkt ist eröffnet

eihnachtsstimmung am Fuße des Ulmer Münsters: Rund um den höchsten Kirchturm mit dem Weihnachtsbaum in der Mitte der Welt präsentieren 130 Stände ihre Waren.
Foto: Alexander Kaya

Seit Montagabend brennen die 18.000 Lichter der Tanne am Münsterplatz.

Eine Budenstadt erstrahlt auf dem Münsterplatz: Seit Montagmorgen um 10 Uhr sind die 130 Stände geöffnet. Die 18.000 Lichter am Weihnachtsbaum leuchteten hingegen erst seit kurz nach 18 Uhr, als OB Gunter Czisch die 18 Meter hohe, festlich geschmückte Weißtanne per Knopfdruck zum Leuchten brachte.

Das Stadtoberhaupt erinnerte daran, dass der Ulmer Weihnachtsmarkt mehr zu bieten habe als Bratwurst und Glühwein: Eine echte mongolische Jurte etwa, die am Neuen Bau steht. Die Junge Ulmer Bühne bespielt wie in den vergangenen Jahren den Ort. Der Holzofen sorgt für wohlige Wärme, und die Schauspieler präsentieren unterschiedlichste Fabeln und Geschichten.

Eine Budenstadt auf dem Münsterplatz
25 Bilder
Die Bilder zur Eröffnung des Ulmer Weihnachtmarktes
Foto: Alexander Kaya

Czisch betonte zudem, dass es auf dem Weihnachtsmarkt auch Stände gibt, die wohltätig sind und jene Menschen im Blick haben, denen es nicht so gut gehe. 28 Tage lang – bis 22. Dezember 2019, lockt der Ulmer Weihnachtsmarkt auf den Münsterplatz. Geöffnet ist der täglich von 10 bis 20.30 Uhr.

Auch interessant:

Weihnachtsmarkt Ulm: Hier flitzen die Eisstöcke

Ulmer Weihnachtsmarkt 2019: Start, Öffnungszeiten, Programm



Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren