Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Der beste Chor Deutschlands kommt aus Ulm

Ulm

13.05.2018

Der beste Chor Deutschlands kommt aus Ulm

Bundessieger: Freude bei den Ulmer Spatzen.
Bild: Hans de Gilde

Ulmer Spatzen belegen ersten Platz beim Wettbewerb des Deutschen Musikrats in Freiburg.

Erschöpft, aber überglücklich, kletterten sie an der Donau aus ihrem Bus. Denn im Breisgau haben sie sich einen Traum verwirklicht: Beim 10. Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg wertete die fünfköpfige Jury das Wertungssingen des Ulmer Spatzen Chors „mit hervorragendem Erfolg“. Das bedeutet 1. Preis - zusammen mit dem Kinder- und Jugendchor der Landeshaupstadt Magdeburg, der sich in der Kategorie „D 2“ ebenfalls 23 Punkte (von 25 Möglichen) ersang. „Hier sind alle aus dem Häuschen. Wir sind mächtig stolz auf unsere Kinder und unseren Chor mit seinem Chorleiter Hans de Gilde“, teilte Spatzenvereins-Vorsitzender Tobias Mehlich mit. „Wir sind sehr stolz auf uns“, berichtete Chorsängerin Carla Frank direkt aus Freiburg. „Zuerst einmal darauf, was wir in den letzten Monaten alles geleistet haben und zweitens, dass wir der Jury vermittelt konnten, dass wir Freude am Singen haben und dies anderen mitgeben wollen. Die harte Arbeit und die vielen Proben haben sich gelohnt.“ Die knochentrockene Mehrzweck-Akustik der Singgstätte des Forums Merzhausen legte den 59 Mädchen und vier Jungs um Dirigent Hans de Gilde Donnerstag-Nachmittag eine solide, kaum ehrfurchteinflößende Basis.

Es gelang den Ulmern auf die Sekunde genau glockenreine, gestalterische Präsenz zu zeigen. In ihrem wohltuend-beschwingten Wettbewerbsvortrag spannten die Spatzen einen Bogen von zarten Renaissance-Klängen Palestrinas bis hin zum saftigen „Tonight“ aus Bernsteins „West Side Story“. So griffen sie im siebenteiligen Wertungsvortrag mit Stimmkunst, Feuereifer und elfenhafter Übersicht am Puls ihres 61-jährigen, dynamischen Chorleiters erfolgreich nach den Sternen. Beim Deutschen Chorwettbewerb treffen sich alle vier Jahre die besten deutschen Laienchöre. Dem Wettbewerb auf Bundesebene gehen in allen Bundesländern Auswahlverfahren voraus, die von den Landesmusikräten durchgeführt werden. Vor vier Jahren ersang sich der Jugendchor beim 9. Deutschen Chorwettbewerb in Weimar mit 22 Punkten bereits einen starken dritten Platz. Das Freiburger Bundesfinale verdienten sie sich im Herbst mit hervorragenden 22,4 Punkten beim Landeschorwettbewerb im baden-württembergischen Bretten. Und jetzt die absolute Spitze in Deutschland - wie bereits vor 16 Jahren in Osnabrück.

Der im vierjährigen Turnus stattfindende Deutsche Chorwettbewerb ist immer noch ein Vorzeige-Projekt des Deutschen Musikrates. Dieser gibt damit Amateurchören die Möglichkeit zum direkten Leistungsvergleich. Weitere reizvolle Zielpunkte sind Begegnungen der Chöre wie auch die Beschäftigung mit zeitgenössischer Chormusik. (roma)

Jubiläum Am Wochenende des 23. und 24. Juni feiert der Ulmer Spatzen Chor mit einer Vielzahl von Gästen sein 60-jähriges Jubiläum. Höhepunkt ist am Samstag, 23. Juni, um 19 Uhr ein Konzert im Congress Centrum. Zusammen mit Chören aus Luzern, Dresden und Köln stehen nahezu 350 Kinder und Jugendliche auf der Bühne. Unter anderem wird die dem Spatzen Chor gewidmete Komposition „Preise die kühlende Liebe der Luft“ uraufgeführt. Kartenvorverkauft ab Dienstag, 15. Mai.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren