Newsticker
Impfstoff von AstraZeneca wirkt Berichten zufolge bei Senioren kaum
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Diademus-Festival in Roggenburg startet mit einer Überraschung

Roggenburg

20.08.2020

Diademus-Festival in Roggenburg startet mit einer Überraschung

Die Sopranistin Catalina Bertucci (im Bild) und ihr Mann, der Intendant und Countertenor Benno Schachtner treten zur Eröffnung des Roggenburger Diademus-Festivals auf.
Bild: Christina Heinig

Plus Mit dem Roggenburger Festival startet am Sonntag eines der wenigen Kultur-Ereignisse dieses Sommers. Zum Auftakt im Freien meldet Diademus eine Überraschung.

Eines der wenigen kulturellen Ereignisse dieses Sommers startet am Sonntag: Intendant Benno Schachtner hat sich fürs Roggenburger Diademus-Festival ein ausgefeiltes Hygienekonzept überlegt. Er hatte auf manches verzichten müssen, was eigentlich mit Diademus verbunden ist, wie etwa die Chorakademie, und er hatte den Termin im Kalender nach vorne verlegt, um das diesjährige Programm mit einem Open-Air-Konzert starten zu können. Nun meldet Diademus eine Überraschung.

Bei gutem Wetter gibt es fürs Eröffnungskonzert „Affäre unterm Apfelbaum“ am Sonntag um 16 Uhr im Prälatenhof zusätzliche Karten.

Diademus-Festival hat dank Corona-Lockerungen mehr Platz

Der Grund sind neue Lockerungen bei den Corona-Schutzmaßnahmen. Dadurch dürfen deutlich mehr Konzertbesucher als die bisher geplanten 100 kommen – aber nur, falls das Eröffnungskonzert tatsächlich im Freien stattfinden kann. Für all jene, die bei der regulären Reservierung der Tickets leer ausgingen und für Kurzentschlossene bietet sich damit die Möglichkeit, über eine Abendkasse noch an Eintrittskarten zu kommen.

Dies gilt allerdings nur, wenn das Konzert – wie erhofft und geplant – bei gutem Wetter draußen über die Bühne gehen kann. Sollten Regenwolken einen Freiluft-Auftritt unmöglich machen, wird das Konzert ins Refektorium des Klosters verlegt, und dort gelten andere Regeln, sodass es dann bei etwa 50 bis 60 Konzertbesuchern bleiben und das Programm zwei Mal nacheinander gesungen werden müsste.

Der Countertenor Benno Schachtner ist der Intendant des Diademus-Festivals in Roggenburg.
Bild: Sabine Trucksäß

Eine Entscheidung wird am Samstagmittag fallen, sagt Diademus-Pressesprecher Dominik König. Der Wetterbericht für den Sonntag erwartet einen Mix aus Sonne und Wolken bei etwa 23 Grad. Am morgigen Samstag ab 13 Uhr können sich Konzertbesucher und Interessenten auf der Webseite www.diademus.de darüber informieren, ob das Eröffnungskonzert draußen stattfinden kann und damit weitere Zuhörer kommen können.

Diademus-Festival startet mit Bach und Händel

Beim Konzert am Sonntag singen Countertenor Benno Schachtner und seine Frau, die Sopranistin Catalina Bertucci, begleitet von den Diademus concertisten, Werke von Händel und Bach. Die beiden Barockkomponisten, die heute zu den größten Musikern überhaupt gehören, wurden im gleichen Jahr geboren, auf Gemälden ähneln sie einander sogar. Doch sie lebten komplett verschiedene Lebensstile: der eine, Georg Friedrich Händel, höfisch und opulent in London; der andere, Johann Sebastian Bach, zu Lebzeiten weniger bekannt und in häufigen Geldnöten in Leipzig.

Getroffen haben sie sich nie, obwohl Händel Bach zu einer Begegnung in Halle eingeladen hatte. Das Datum der Verabredung ist bekannt, es war der 29. Juni 1729, doch es kam nie dazu. Konkurrenten? Schicksalsgenossen? Darum soll es am Sonntag musikalisch gehen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren