Newsticker
Deutschland erleichtert ab Sonntag Einreisen für weitere Bürger aus Nicht-EU-Ländern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Diakonie: Mehr Spielhallen – mehr Spielsüchtige

Diakonie
15.03.2013

Mehr Spielhallen – mehr Spielsüchtige

Renate Janik und Christin Krieger von der Suchtberatung.
Foto: Alexander Kaya

Bei der Suchtberatung finden immer mehr von Glücksspiel oder Alkohol Abhängige Hilfe

Neu-Ulm „Neu-Ulm zählt bei der Dichte der Spielhallen zu den Spitzenreitern in Bayern“, sagt Christin Krieger, Sozialpädagogin bei der Fachstelle Glücksspielsucht der Diakonie Neu-Ulm. Und die Folge sei, dass der Nervenkitzel am Automaten für immer mehr Menschen zur Sucht werde. Mit schlimmen Folgen: „Spielsüchtige, die bei uns Hilfe suchen, haben im Durchschnitt 24000 Euro Schulden.“ Krieger weiter: „Angehörige und Gläubiger leiden mit, auf einen Spieler kommen zehn bis 15 Mitbetroffene. Wir betreuen teils ganze Familien.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.