Konzert

03.07.2015

Die Choriosity-Show

Der junge Ulmer A-cappella-Pop-Chor reißt seine Zuhörer im Stadthaus mit

Lange blieben die Besucher nicht auf ihren Stühlen sitzen. Bald standen alle und klatschten mit. Denn Choriosity bot an drei Abenden im Stadthaus Ulm ein mitreißendes Konzerterlebnis vor jeweils vollem Haus.

Choriosity mit seinen gut 80 Sängerinnen und Sängern ist einer der größten A-cappella-Pop-Chöre der Region und trat bislang hauptsächlich im Ulmer Café JAM auf. Der heute zum CVJM Ulm gehörende Chor wurde vor rund zwei Jahren von Studenten der Uni Ulm gegründet. Heute gehören zu dem Ensemble auch junge Leute, die nicht zur Uni gehen, aber alle eins gemeinsam haben: die Freude am Singen.

Diese Leidenschaft präsentierten sie vielstimmig und mit geradezu sprühender Lebensfreude. Ihre Lieder waren ein bunter Mix aus Pop, Rock und Jazz. Mit Titeln wie „Cup (When I’m Gone)“ aus dem Film „Pitch Perfect“, „Africa“ von Toto, „Some Nights“ von Fun oder auch dem „Gummi Bears“-Song bescherten sie ein bis zu siebenstimmiges Klangerlebnis.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Chorleiter „Monty“ zeigt Körpereinsatz

Die jungen Leute, die sich selbst mit sichtlich begeistertem, rhythmischem Körpereinsatz begleiteten, und das harmonierende Zusammenspiel der vielen Stimmen standen unter der Regie von Chorleiter Martin Winter. Mit vollem Körpereinsatz und immer schnell an der richtigen Stelle um seine Sänger anzuleiten, hatte „Monty“ – wie der ehrenamtliche Chorleiter von seinen Sängern genannt wird – alles bestens im Griff. Zum letzten Titel verließ der Chor dann die Bühne und alle verteilten sich rund um das Publikum im Saal. „Viva la vida“ stimmten sie nun an – und erzeugten Gänsehaut. Und natürlich gab es dann auch noch eine Zugabe. (zisc)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA6980.tif
Neu-Ulm

Unterführung für Radler und Fußgänger: Teures Pflaster an der Donau

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen