Ulm

03.04.2018

Die Festung wächst

Im Fort Oberer Kuhberg befindet sich das Festungsmuseum.
Bild: Alexander Kaya

Der Förderkreis Bundesfestung will das Blockhaus am Fort Oberer Kuhberg rekonstruieren. Doch auch an anderen Bauten wird gearbeitet.

Der Förderkreis Bundesfestung Ulm plant das größte Vorhaben seiner Vereinsgeschichte: Der Baubeginn des sogenannten Blockhauses im Festungsmuseum Fort Oberer Kuhberg steht unmittelbar bevor, teilt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Michael Hartlieb mit. Das bis 1921 erhaltene Gebäude auf der Grabenaußenseite soll nach Originalplänen rekonstruiert werden, um das Fort zu komplettieren. Die Mitglieder des Vereins wollen die Gewerke in Eigenleistung erbringen. Dafür hoffen sie auf freiwillige Helfer, die Freude an dem ungewöhnlichen Projekt haben können.

Die Dachabdichtung des rechten Flankenturms des Forts Oberer Kuhberg ist inzwischen abgeschlossen und die vom Land finanziell geförderte Sanierung der Fassade beendet. Um das Fort wurde das Nordglacis in den originalgetreuen Zustand gebracht; hier soll bald Magerrasen gedeihen. In diesem Zusammenhang wurde auch der sogenannte „gedeckte Weg“ wiederhergestellt und in die Erdform ein Eidechsen-Biotop aus großen Kalksteinen eingebaut. Noch in diesem Jahr soll ein Notdach auf gefährdete Teile von Fort Albeck kommen; an diesem Festungsbau stehen weitere Restaurierungsarbeiten dringend an, so Michael Hartlieb.

Die Bauten der Bundesfestung Ulm wurden von 1842 bis 1859 errichtet. Der Name rührt daher, dass der Deutsche Bund das Projekt maßgeblich finanzierte. Zeitweise waren mit dem Bau mehr als 8000 Arbeiter beschäftigt. Der 1974 gegründete Förderkreis Bundesfestung Ulm, der sich dem Erhalt der verbliebenen Bauten widmet, hat derzeit 312 Mitglieder, von denen etwa 40 dem Kreis der Aktiven zuzurechnen sind. Der Ulmer „Tag der Festung“, bei dem der Verein über seine Arbeit informiert, findet dieses Jahr am Sonntag, 3. Juni, statt. (köd)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA1093.tif
Besuch

Sommerzeit in den Kreismuseen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden