Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Die Ladestation wird billiger – ohne Ökostrom

Gemeinderat

06.07.2020

Die Ladestation wird billiger – ohne Ökostrom

Die Leerrohre für die Ladestation für Elektrofahrzeuge sind am Dorfplatz von Holzheim bereits verlegt worden.
Bild: W. Baur

In Holzheim entsteht eine Ladestation für Elektrofahrzeuge, doch die Kritik ebbt nicht ab

Das Zögern hat sich offenbar gelohnt: Wiederholt hatte sich der Holzheimer Gemeinderat, damals noch in seiner früheren Besetzung, mit der Beschaffung einer Ladestation für Elektrofahrzeuge am Rande des neu gestalteten Dorfplatzes beschäftigt – aufgrund einiger offener Fragen, aber auch der Kosten wegen. Von rund 10000 Euro aufwärts war dabei die Rede, je nach Angebot.

Jetzt geht es preisgünstiger. In seiner jüngsten Sitzung hat das Gremium einstimmig den Auftrag für knapp weniger als 5000 Euro vergeben, staatliche Zuschüsse bereits berücksichtigt. Allerdings liefert die Firma aus dem Bayerischen Wald im Gegensatz zu den teureren und deswegen nicht berücksichtigten regionalen Anbietern keinen Öko-Strom.

Sehr zum Bedauern von Gemeinderätin Dagmar Sokol-Prötzel (Grüne), während Bürgermeister Thomas Hartmann nüchtern anmerkte: „Das wäre zwar umweltfreundlicher, aber die Mehrkosten tragen dann unsere Bürger, die keinen Nutzen davon haben.“ Martin Volk (UWH) trieb eine ganz andere Sorge um: „Was passiert, wenn die Firma vor der festgeschriebenen Mindestbetriebszeit aussteigt?“ Die Antwort von Bauamtsleiter Alexander Gehr („davon gehe ich nicht aus, weil sie ja Gewinn machen will“) hat ihn nicht überzeugt: „Wenn niemand dort seine Autos lädt, ist es eine Fehlinvestition.“

Wie auch immer: „Wir sind jetzt in Zugzwang und müssen die Sache bis zum Jahresende umsetzen“, erklärte der Rathauschef und verwies einmal mehr auf die Vorgaben des EU-Förderprogrammes, aus dem das gesamte Projekt Dorfmitte mitfinanziert wird. Im Gegensatz zur ursprünglichen Planung muss die für zwei Elektroautos ausgelegte Ladestation aber, wie Hartmann ferner mitteilte, wegen des Eingangs zur Kinderkrippe an der Rückseite des Rathauses etwas versetzt werden. (pth)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren