1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Die SPD Pfaffenhofen ist bereit für Neues

Nominierung

07.12.2019

Die SPD Pfaffenhofen ist bereit für Neues

Bürgermeisterkandidat Sebastian Sparwasser (hinten Mitte) und die acht Bestplatzierten auf der Liste: (von links) Anja Stadler, Theresia Bodirsky, Hans-Ulrich Hartmann, Cornelia Pausch, Sebastian Sparwasser, Hildegard Feurich-Kähn, Karlheinz Thoma, Johann Kast und Markus Fischer.
Bild: Willi Baur

Die Genossen stellen ihre Liste auf und wählen Sebastian Sparwasser als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahlen 2020.

Nach der örtlichen CSU, die den parteilosen Sebastian Sparwasser als Bürgermeisterkandidat benannt hat, haben sich auch die Pfaffenhofener Genossen für den 34-jährigen Bewerber ausgesprochen. Zudem legten sie bei ihrer Nominierungsversammlung am Donnerstag im Awo-Saal der „Alten Schule“ einen kompletten Wahlvorschlag für den Marktgemeinderat vor.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auch interessant: Kommunalwahl im Kreis Neu-Ulm: Frauen, traut euch!

Allem Siechtum auf überregionaler Ebene zum Trotz: Am Vorabend ihres Bundesparteitags präsentierte sich die lokale SPD quicklebendig wie eh und je. Diskussionsfreudig auch und vor allem einig. Ein Grund für die fühlbare Aufbruchsstimmung in der Runde: „Wir stehen vor einem kommunalpolitischen Neuanfang, mit einem neuen Bürgermeister und vielen neuen Köpfen im Marktrat“, sagte Johann Kast, selbst 24 Jahre lang bis 2014 Mitglied des Gremiums. Daraus resultierten Chancen für eine inhaltliche Neuausrichtung. „Das reizt mich“, gestand der alte Fahrensmann des Ortsvereins, der nun mit einer neuerlichen Kandidatur seinen selbst verordneten kommunalpolitischen Ruhestand beenden will.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zwei langjährige Ratsmitglieder haben demgegenüber auf eine Bewerbung verzichtet: Marlies Fuchs und Rolf Gassner. Ihre beiden Fraktionskollegen Hildegard Feurich-Kähn und der Dritte Bürgermeister Karlheinz Thoma führen die einstimmig gebilligte neue Liste an. „Vom ersten bis zum letzten Platz nach dem Reißverschluss-Prinzip mit Frauen und Männern besetzt“, so Thoma. Das sei keineswegs selbstverständlich, aber der „schwierigste Part“ gewesen.

Pfaffenhofen: Sebastian Sparwasser ist Bürgermeisterkandidat der CSU und SPD

Die demonstrative Geschlossenheit zeigte sich auch beim Bürgermeisterkandidaten, der in seiner Vorstellungsrede noch einmal seine Zielsetzungen für die Weiterentwicklung des Markts umrissen hatte und ohne Gegenstimme nominiert wurde. „Ich wollte nicht aus Opportunismus einer Partei beitreten und werde auch künftig parteilos bleiben“, beantwortete Sebastian Sparwasser eine Frage aus der Runde.

Ein paar Wünsche freilich wollte Markträtin Feurich-Kähn dem promovierten Kulturhistoriker schon mit auf den Weg geben: Mehr Lebensqualität in den Ortsteilen zu schaffen etwa oder auf die Besitzer leer stehender Immobilien zuzugehen, um sie zu einer Vermietung zu bewegen. Denkbar wäre aus ihrer Sicht auch die Realisierung von Senioren-Wohngemeinschaften in Zusammenarbeit mit der Weißenhorner Wohnbaugesellschaft, der die Marktgemeinde bekanntlich zu Beginn des Jahres beigetreten ist.

Lesen Sie auch: Die Grünen möchten auch in Holzheim mitmischen

Dem Kandidaten „Vitamine für den Wahlkampf liefern“ sollte der Obstkorb, den die Markt- und Kreisrätin Sparwasser überreichte. Sie selbst bekam vom Ortsverein Blumen für ihre Verdienste um den Wahlvorschlag. „Mit bewundernswerter Ausdauer hat sie seit Monaten für diese Liste gekämpft“, so Hans Kast. Was Ehemann Helmut Kähn indirekt bestätigte: „Deshalb blieb bei uns seit Wochen die Küche kalt.“

Die SPD-Kandidatenliste: Hildegard Feurich-Kähn, Karlheinz Thoma, Cornelia Pausch, Markus Fischer, Theresia Bodirsky, Hans-Ulrich Hartmann, Anja Stadler, Johann Kast, Renate Schmid, Rolf Winterhalter, Imral Gül, Andreas Raddatz, Karin Bläsius, Alain-Christophe Peters, Cornelia Resch, Stefan Kast, Sonja Mürdel, Fabian Oez, Maria Ateia und Wolf-Dieter Kanisch.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren