1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Die Vorentscheidung ist gefallen: Der Nuxit kommt

Neu-Ulm

26.07.2017

Die Vorentscheidung ist gefallen: Der Nuxit kommt

Die Vorentscheidung für die angestrebte Kreisfreiheit Neu-Ulms ist gefallen
Bild: Stefan Puchner

Die Stadträte plädieren mit sehr deutlicher Mehrheit für den Ausstieg

Am Ende war die Sache recht klar: Nach weniger als zweistündiger Debatte entschieden sich die Neu-Ulmer mit 37 zu sieben Stimmen dafür, die Kreisfreiheit anzustreben. Das ist noch nicht die letztinstanzliche Festlegung, wie Oberbürgermeister Gerold Noerenberg mehrfach betonte, doch es ist die klare Richtungsentscheidung. Neu-Ulm mit seinen rund 60 000 Einwohnern möchte sich vom Landkreis lösen, dem die Stadt 45 Jahre lang den Namen gegeben hat. Nachdem dies klar ist, müssen nun die Fachleute von Stadt und Kreis in Abstimmung mit dem Freistaat weiterverhandeln, wie sie es mit den Finanzen halten wollen, welche Kooperationen eingegangen werden sollen und welche Aufgabenfelder sich künftig gemeinsam bearbeiten lassen. Am Ende diese Prozesses steht der „Antrag auf Erklärung der Kreisfreiheit“ der Stadt Neu-Ulm. Darüber muss die Staatsregierung befinden und die Angelegenheit dem Landtag zur Entscheidung vorlegen. Oberbürgermeister Gerold Noerenberg geht davon aus, dass seine Stadt bis zum 1. Mai 2020 kreisfrei sein könnte.  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KAYA1438.tif
Ulm

Ein Blaubär-Buch für Hannah

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket