1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Die defekte Neu-Ulmer Bahnhofsuhr ist jetzt verhüllt

Neu-Ulm

16.01.2020

Die defekte Neu-Ulmer Bahnhofsuhr ist jetzt verhüllt

Die städtische Uhr am Neu-Ulmer Bahnhof, die immer noch Sommerzeit anzeigt, wurde inzwischen mit einer Plane verhüllt.
Bild: Michael Ruddigkeit

Plus Die defekte Uhr am Neu-Ulmer Bahnhof zeigt immer noch Sommerzeit an. Deswegen wurde sie jetzt verhüllt.

Wie Pressesprecherin Sandra Lützel sagte, gehört der Zeitmesser nicht der Deutschen Bahn, sondern der Stadt Neu-Ulm. Denn der Deckel des Bahntrogs sei städtisches Grundstück. Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm (SWU) stellten im Auftrag der Stadt die Funkuhr auf dem Bahnhofsplatz vor dem Abgang zu den Gleisen auf. Bei der letzten Zeitumstellung im Oktober ging aber offensichtlich etwas schief. Denn die Uhr zeigt immer noch Sommerzeit, geht also eine Stunde vor (wir berichteten). Inzwischen haben die SWU die defekte Uhr mit einer orangefarbenen Plane abgedeckt. Sobald die nötigen Ersatzteile da sind, wird die Uhr repariert – und trägt dann hoffentlich nicht mehr zur Verwirrung der Bahnkunden bei.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Die Uhren der Deutschen Bahn zeigen die korrekte Uhrzeit an

Alle sechs Uhren der Deutschen Bahn am Neu-Ulmer Bahnhof zeigen übrigens die korrekte Zeit an, wie das Unternehmen gegenüber unserer Redaktion betonte.

An der alten Bahnhofsuhr an der Glacis-Galerie fehlen die Zeiger

Eine weitere Uhr im öffentlichen Raum dagegen zeigte zuletzt überhaupt keine Zeit mehr an, nämlich die alte Bahnhofsuhr, die an der Fassade der Glacis-Galerie angebracht ist. Dort fehlen seit gut einem Jahr die Zeiger. Das Hauptwerk des Chronometers wurde von einer Fachfirma repariert. Bei der Uhr, die vor NU21 am alten Bahnhofsgebäude hing, handelt es sich um eine Leihgabe der städtischen Sammlungen. Zwischen der Betreibergesellschaft der Glacis-Galerie und der Stadt Neu-Ulm musste ein Überlassungsvertrag neu ausgehandelt werden, in dem auch die Wartung der Uhr geregelt ist. Das hat sich eine Weile hingezogen. Inzwischen liegt der fertige Vertrag vor und wurde von der Stadt unterschrieben. Er müsse nur noch gegengezeichnet werden, so Pressesprecherin Sandra Lützel. „Dann können die Zeiger wieder montiert werden.“

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren