Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Diese Hobbybäckerin bäckt unwiderstehliche Marzipanschnitten

Weißenhorn

20.11.2018

Diese Hobbybäckerin bäckt unwiderstehliche Marzipanschnitten

Einfach zu machen und sehr lecker sind die Marzipanschnitten nach einem Rezept von Monika Müller.
Bild: Andreas Brücken

Monika Mülle aus Attenhofen hat im aktuellen Zuckerguss-Heft ihr Rezept für eine süße Köstlichkeit verraten. Wir haben sie in ihrer Küche besucht.

Schon die Zutatenliste für die österreichischen Marzipanschnitten lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen: Marzipanmasse, Nüsse und Zartbitterkuvertüre. Mit dem Rezept für die leckeren Schnitten erscheint Monika Müller aus Attenhofen in der aktuellen Ausgabe des Zuckerguss-Heftes, das seit Kurzem wieder im Handel zu haben ist.

Damit die süßen Teilchen noch besser schmecken, streicht die Hobbybäckerin noch eine Schicht Marillenkonfitüre dazwischen. Die stammt jedoch nicht aus dem Supermarktregal, sondern aus eigener Herstellung, wie Müller versichert. Dafür fährt ihr Mann Otto jedes Jahr im Herbst nach Südtirol, um die Früchte aus dem Vinschgau zu holen. „Etwa 40 Kilo waren es in diesem Jahr“, erzählt die 54-jährige Attenhoferin.

Die Marzipanschnitten sollen auch schön aussehen

Wenn man der gelernten Hauswirtschaftsmeisterin glauben darf, sei die Herstellung der Marzipanschnitten „ganz einfach“: Müller knetet Butter, Nüsse, Mehl, Puderzucker, Eigelb und Zimt zu einem Mürbteig zusammen, der im Backofen hellgelb gebacken wird. Auf den fertigen Teig streicht sie dann die Konfitüre und legt anschließend das Marzipan darauf.

Die Kuvertüre aus Zartbitterschokolade wird anschließend auf dem Marzipan verteilt. Damit das süße Kunstwerk auch noch schön anzusehen ist, zieht die Köchin mit weißer Kuvertüre feine Linien in die braune Schokomasse: „Von unten nach oben, mit einem Schaschlikspieß, damit ein Giraffenmuster entsteht“, sagt Müller.

Ist die Kuvertüre erst ausgehärtet, steht eine süße Versuchung auf dem Tisch, der man nur schwer widerstehen kann, wenn sich zunächst der fruchtige Geschmack der Marillenkonfitüre im Mund ausbreitet und schließlich von der schmelzenden Schokolade abgelöst wird.

Ein gern gesehener Gast auf Hochzeiten und Geburtstagsfeiern

„Für mich ist Backen wie eine Sucht“, sagt Müller über ihre Leidenschaft. Dabei könne sie die Sorgen des Alltags vergessen und sich nur auf die leckeren Zutaten konzentrieren. Kein Wunder also, dass sie mit ihrem Hobby auch ein gern gesehener Gast auf Hochzeiten und Geburtstagsfeiern ist, wenn sie ihre Motivtorten mitbringt.

Das aktuelle Zuckergussheft ist zum Preis von 6,95 Euro bei allen Servicepartnern unserer Zeitung, bei ausgewählten Buchhandlungen sowie in unserem Onlineshop erhältlich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren