Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Dirigent des Musikvereins Fahlheim verabschiedet sich

Nersingen

21.11.2019

Dirigent des Musikvereins Fahlheim verabschiedet sich

Robert Sibich war sieben Jahre lang Dirigent des Musikvereins Fahlheim. Das Herbstkonzert wird gleichzeitig sein Abschiedskonzert sein.
Bild: Iris Goefsky

Robert Sibich hört als Dirigent des Musikvereins Fahlheim auf, ihn zieht es Richtung Augsburg. Das Herbstkonzert am Samstag wird zugleich sein Abschiedskonzert.

Unter dem Motto „Helden“ lädt der Musikverein Fahlheim am Samstag, 23. November, zu seinem Herbstkonzert ein – und es wird zugleich das Abschiedskonzert des Dirigenten Robert Sibich sein. Vorsitzender Florian Soor ist sich sicher, dass an diesem Abend der Dirigent der „Held des Vereins“ sein wird.

Der 32-jährige Vollblutmusiker aus Augsburg hielt in den vergangenen sechs Jahren den Taktstock in der Hand und kann auf viele musikalische Erfolge mit der Fahlheimer Kapelle zurückblicken. „Vor allem die Wertungsspiele werden mir in Erinnerung bleiben, und die Konzerte in der Neu-Ulmer Pauluskirche“, so Sibich, der auch unter seinem Spitznamen „Tuba Bob“ bekannt ist. Er hatte in den vergangenen Jahren zwischen 60 und 65 Musiker unter seiner Leitung und war stets darauf bedacht, immer abwechslungsreiche Musikstücke zu präsentieren.

„Mir liegt mehr die moderne-sinfonische Musik, die populären Musikstücke fehlen eher in meinem Repertoire“, erzählt der Sibich, der bereits im Alter von acht Jahren den ersten Tuba-Unterricht erhielt. „Ich bin mehr klassisch angehaucht“, fügt der Dirigent hinzu, der neben seiner Arbeit als Dirigent auch schon seit vielen Jahren Tubist in der Brass Band 3BA ist und dabei bereits einige Titel – darunter erster deutscher Brass Band Meister – erzielt hat. Bei den Fahlheimer Musikern achtete der 32-Jährige stets auf eine „maßgeschneiderte Musik“. Er bezeichnet sich und die Musiker als eine große Familie. „Mit den Jahren wächst man zusammen und lernt sich kennen, wenn man sich mindestens zwei Mal in der Woche zu den Proben trifft“, erzählt er.

Musikverein Fahlheim: Herbstkonzert steht unter dem Motto "Helden"

Besonders gern erinnert sich Sibich an ein Wertungsspiel zusammen mit dem Musikverein Fischach, bei dem er insgesamt 130 Musiker dirigierte und es um ein Miteinander und nicht um ein Gegeneinander ging. Das anschließende Konzert war eines der Highlights, das er mit seiner Tätigkeit in Fahlheim verbindet. In Zukunft wird er beim Musikverein Fischach mit dem Taktstock zu sehen sein, ebenso bei der Bläserphilharmonie Ehgatten (beides Landkreis Augsburg).

Derzeit laufen die Proben für das Konzert am Samstag auf Hochtouren und neben dem Kinderochester wird auch die Jugendkapelle den ersten Konzertteil gestalten. Danach dürfen sich die Besucher auf eine heldenhafte Reise durch eine bunte Musikvielfalt freuen.

Bei den Musikern in Fahlheim läft derzeit noch die Ausschreibung für einen Nachfolger für Sibich. Vorsitzender Florian Soor hofft, bis Januar einen geeigneten Nachfolger für Robert Sibich gefunden zu haben.

Das Herbstkonzert des Musikvereins Fahlheim findet am Samstag, 23. November, in der Gemeindehalle Nersingen statt. Beginn ist um 19 Uhr. Neben dem Programm der Fahlheimer Kapelle wird der Abend von der Jugendkapelle und dem Kinderorchester mit gestaltet. (ewgo)

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren