Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Dreimal wurde in Böfingen innerhalb weniger Tage eingebrochen

Ulm/Böfingen

07.07.2020

Dreimal wurde in Böfingen innerhalb weniger Tage eingebrochen

Einbrecher stiegen in mehrere Häuser in Böfingen ein.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Plus Dreimal wurde in den vergangenen Tagen in Böfingen eingebrochen. Es entstand ein hoher Schaden. Ob es jedes Mal der gleiche Einbrecher war, weiß die Polizei Ulm noch nicht.

Ein Einbrecher hat es wohl besonders auf den Ulmer Ortsteil Böfingen abgesehen: Gleich drei Mal wurde zwischen Freitag und Montag eingebrochen. Ob es sich bei allen Einbrüchen um den gleichen Täter handelt, sei noch nicht klar, wie Wolfgang Jürgens, Pressesprecher der Ulmer Polizeiinspektion, berichtet. Die Polizei würde dahingehend noch ermitteln. Die Vermutung liege jedoch nahe.

Der Täter hebelte eine Tür und Fenster auf und durchsuchte Schränke

Ein unbekannter Täter hebelte laut Polizeibericht an einem Gebäude im Brandenburgweg zwischen Freitagmittag und Montagmorgen brachial ein Fenster auf und stieg ein. Im Inneren habe er an der Wand einen Tresor gefunden, den er ebenfalls aufhebeln wollte. Das gelang ihm nicht, der Tresor wurde aber beschädigt.

Zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen war ein Unbekannter im Haslacher Weg unterwegs. Dort habe er einen Bewegungsmelder beschädigt, bevor er eine Tür aufhebelte und einstieg. Im Inneren brach er laut Polizei eine weitere Tür auf und durchsuchte die Schränke.

Dreimal wurde in Böfingen innerhalb weniger Tage eingebrochen

Der Bewohner eines benachbarten Hauses im Haslacher Weg hörte am Montag gegen 3.30 Uhr verdächtige Geräusche. Dort ruckelte wiederum ein unbekannter Mann an einer Terrassentür und an einem Fenster herum. Dabei sei er so laut gewesen, dass der Bewohner wach wurde. Offensichtlich war der Unbekannte daraufhin geflüchtet.

In allen Fällen sicherte die Polizei die Spuren und hat die Ermittlungen aufgenommen. Was genau der oder die Täter gestohlen haben, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden an den drei Gebäuden beträgt laut Polizei rund 5.000 Euro.

Wie man sich gegen Einbrüche schützen kann

Viele Einbrüche können durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Immer mehr Täter scheitern offenbar an den Sicherungseinrichtungen der Gebäude oder werden gestört. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas für seine Sicherheit tun und seine Wohnung oder sein Haus technisch optimieren, so die Polizei. Wie das geht, teilen die polizeilichen Beratungsstellen mit. Diese kommen auf Wunsch auch zu den Bürgern nach Hause. Termine können bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Telefonnummer 0731/188 1444 vereinbart werden. Im Internet gibt es Tipps zum Einbruchsschutz unter www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de. (az)


Lesen Sie auch:
Mann droht und will Gasleitungen eines Mehrfamilienhauses in Ulm beschädigen
Jugendliche werden wegen Ruhestörung am Ludwigsfelder Baggersee angezeigt

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren