Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Echt Mittelalter: ritterlich und volkstümlich

03.06.2009

Echt Mittelalter: ritterlich und volkstümlich

Buch-Waldreichenbach Anno 2000 erstmals inszeniert, erfreuen sich die Ritterturniere der "Armati Equites" (bewaffnete Reiter, seit 1997) rund um das Fürstlich Fuggersche Forsthaus in Waldreichenbach Jahr für Jahr größerer Beliebtheit.

Ein mittelalterlicher Kulturmix aus Musik, Märchen und Magie lockte übers Pfingstwochenende weit mehr als zehntausend Besucher aus Süddeutschland und angrenzenden Regionen wie der Schweiz in den Osten der Marktgemeinde Buch.

"Mit den Pfingstwochenenden in Waldreichenbach verbinden wir viele Freundschaften, die zu anderen Mittelaltergruppen entstanden sind", begründen Ralf Kuhn, Gründungsmitglied der "Armati Equites", und Puppenspieler Wolfgang Birk vom "Puppentheater aus der Puppengasse" ihr Hiersein.

"Lady Isabella" und "Lord Frederic II Glencairn" in der Rolle schottischer Edelleute hingegen schätzen an Waldreichenbach, dass sie mit dem Abstellen ihres Autos wirklich einen Zeitsprung vollziehen. "Ich stecke den Schlüssel in die Tasche, wir laufen 500 Meter und kommen im Mittelalter an", schwärmt das Ehepaar aus Illerkirchberg. Als Angehörige von "The Celtic Knights of Glencairn" sind sie auf vielen historischen Festen unterwegs.

Echt Mittelalter: ritterlich und volkstümlich

Mittelalterliche Luft atmen und an den öffentlichen Bogenwettkämpfen teilnehmen wollte die Familie der Bogenhersteller Sigrid und Manfred Schürz mit Ramòn und Laudo von Rechbergreuthen aus dem Holzwinkel. Sie sind ebenfalls Stammgäste und etwas enttäuscht, dass die Teilnehmerzahlen an den Bogenturnieren begrenzt sind und sie nicht mitmachen durften. Zu Ehren der Gastgeber halten Bogenschützen der "Neckar Highlanders" die Turniere ab.

Geselliger Badespaß im Zuber

Beim Ambiente und bei den kulinarischen Köstlichkeiten dürften die allermeisten auf ihre Kosten kommen - selbst für körperliches Wohlbefinden ist gesorgt: Ein riesiger Badezuber und eine Saunahütte erfreuen sich großer Nachfrage. In geselliger Runde wird da geplanscht und geplauscht.

Im Zentrum des Interesses jedoch stehen der Turnierplatz und die Bühne: Neue Musikgruppen wie "Faun" oder bekannte wie "Triskilian", Gaukler wie "Forzarello" und Tänzer wie "Farandole" ziehen Mittelalter-Fans in ihren Bann, locken zum Verweilen. Weithin hörbar tönen die keltischen Dudelsackbläser von "Vermaledeyt" mit ihren kunstvoll geschnitzten Pfeifen.

Für einzelne Ständchen ziehen Dudelsackbläser auch durch den historischen Handwerkermarkt. Dort erregen Rauchschwaden, metallische Hammergeräusche oder eifrige Kurbelbewegungen am Arbeitsplatz der Seilerei die Aufmerksamkeit der Marktbummler. Aber auch alles Nötige für die ins mittelalterliche Leben eingetauchten Besucher kann da erstanden werden, allem voran warme oder märchenhaft anmutende Kleidung, handgefertigter Schmuck sowie diverse Gebrauchsgegenstände aus Leder. Selbst die aus Bronze gegossene Pfeilspitze für den Sieger der Bogenturniere wird auf Anweisung gefertigt.

Zu den mittelalterlichen Höhepunkten zählen die farbenprächtigen Märchen- und Ritterturniere, welche vom Ernst damaliger Lebensumstände zeugen: Anlässlich der Teilnahme am 800-jährigen Jubiläum Neftenbachs in der Schweiz hatten die Armati Equites im Historienspiel nachgestellt, wie damals das Gottesurteil herausgefordert wurde.

Gottesurteil entlarvt Schuldigen

In dem Turnier kämpfen je drei Ritter für oder gegen die Rechtmäßigkeit der Ermordung des Habsburger Königs Albrecht VIII. im Jahr 1308 durch Rudolf von Wart.

Begonnen wird mit Ritterexerzitien, es folgen Jagdübungen. schließlich der Tjost, der Zweikampf um Leben oder Tod. Das Urteil fällt zu Ungunsten von Rudolf von Wart aus.

Herold Hubert Mayer, zugleich an der Spitze der Armati Equites, freut's, dass einmal mehr das Gute über das Böse siegen konnte.

Bei uns im Internet

Mehr Bilder vom Ritterturnier

www.nuz.de/bilder

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren