Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ehrlicher Finder bringt 9000 Euro zur Polizei

Ulm

30.12.2019

Ehrlicher Finder bringt 9000 Euro zur Polizei

Ein ehrlicher Finder hat fast 9000 Euro zur Polizei gebracht.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Das Geld lag in einem Umschlag auf einer öffentlichen Toilette. Der Besitzer konnte beweisen, dass die 9000 Euro ihm gehören. Woher die Summe stammt.

Knapp 9000 Euro haben einem Bericht der Polizei zufolge über Weihnachten zurück zum Eigentümer gefunden. Das Geld lag am Tag vor Heiligabend in einem Kuvert einer öffentlichen Toilette in Ulm. Ein ehrlicher Finder entdeckte den Briefumschlag und brachte ihn sofort zur Polizei. Den Beamten gelang es über Weihnachten, den Eigentümer zu ermitteln.

Der Mann aus Nordrhein-Westfalen freute sich, als die Polizei ihm die Nachricht vom Fund seines Geldes brachte. Er habe nachweisen können, dass die knapp 9000 Euro ihm gehören können, berichtet ein Polizeisprecher. Wie genau der Mann das tat, wollte er nicht verraten. Schließlich wolle man das Verfahren auch bei weiteren wertvollen Fundsachen verwenden, erklärte der Polizeisprecher. Der Besitzer des Geldes habe Beschreibungen abgeben können, die einem anderen nicht möglich gewesen wären.

Der Mann konnte laut Polizeiangaben mittlerweile auch erklären, wie er das Geld verlor. Er hatte es demnach beim Verkauf einer hochwertigen Uhr in Ulm bekommen. Der Käufer, ein Privatmann, habe ihm das Geld übergeben. Der Verkäufer steckte es mit dem Kuvert in die Tasche, verlor es aber offenbar, als er die Toilette aufsuchte. Erst später habe er den Verlust entdeckt.

Ob der Finder seinen gesetzlichen Finderlohn in Anspruch genommen hat, der bei dieser Summe etwas mehr als 250 Euro beträgt, weiß die Polizei nicht. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren