Newsticker
Vizekanzler Scholz rechnet mit Lockdown-Verlängerung um zwei Wochen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ein Einkaufswagen pro Person: Streit in Supermarkt in Neu-Ulm eskaliert

Neu-Ulm

29.12.2020

Ein Einkaufswagen pro Person: Streit in Supermarkt in Neu-Ulm eskaliert

In Neu-Ulm ist ein Streit in einem Supermarkt eskaliert.
Bild: Fabian Sommer/dpa

Zwei Kunden - Vater und Sohn - streiten sich in einem Supermarkt in Neu-Ulm mit dem dortigen Sicherheitspersonal. Es geht um die Anzahl der Einkaufswagen pro Person.

In einem Supermarkt in der Neu-Ulmer Bahnhofstraße ist am Montag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Kunden und dem dortigen Sicherheitspersonal gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 64-Jähriger gegen 16.30 Uhr zusammen mit seinem 36-jährigen Sohn den Markt betreten. Entgegen den derzeitigen Auflagen wollten sie jedoch nur zusammen einen Einkaufswagen, anstatt pro Personen einen benutzen.

Die beiden Männer wurden deshalb vom Sicherheitspersonal angesprochen. Sofort sei laut Polizei zu einer heftigen verbalen Auseinandersetzung und zu Handgreiflichkeiten gekommen. In diesen Streit wurde offenbar auch ein bislang unbekannter Kunde involviert.

Zeugen, im speziellen dieser Kunde, werden gebeten, sich bei der Polizei Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden. (az)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren