1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ein Lachen auf die Lippen gezaubert

13.12.2010

Ein Lachen auf die Lippen gezaubert

Zirkusluft schnupperten die jungen Patienten der Ulmer Kinderklinik am gestrigen Nachmittag. Vier Studenten der Hochschulen Ulm und Neu-Ulm organisierten für ein Seminar zum Thema Projektmanagement ein buntes Programm für die zum Teil schwer kranken Kinder. Foto: Universitätsklinikum Ulm
Bild: Universitätsklinikum Ulm

Ulm Ein leichtes Schmunzeln breitet sich auf seinen Lippen aus. "Nein, ich hab noch nie einen Zaubertrick gesehen", sagt der Zehnjährige und blinzelt verschmitzt von seinem Bett hervor. "Dann wird es aber höchste Zeit", ruft Clown Payasito Benji Balloon dem kleinen Patienten entgegen und greift blitzschnell in seinen ledernen Zauberkasten. Plötzlich verschwinden Knoten und tauchen wieder auf, verwandeln sich seidene Tücher in elegante Ketten und Luftballons in bunte Tiere. Ein Lächeln huscht über das Gesicht des schwer kranken Zehnjährigen, der sich gerade von einer Knochenmarkstransplantation erholt und deshalb den Schabernack von Clown Payasito nur von einem sterilen Zelt aus mitverfolgen kann.

"Das ist der Moment, in dem man merkt, dass es sich gelohnt hat", sagt Student Ferdinand Maier sichtlich gerührt. Gemeinsam mit seinen Kommilitonen Eugen Schneider, Sebastian Rieger und Philipp Schramm hat er in der Ulmer Kinderklinik ein einzigartiges Projekt auf die Beine gestellt. Für ein Seminar zum Thema Projektmanagement organisierten die Studenten der Hochschulen Ulm und Neu-Ulm eine Zirkusvorstellung für die jungen Patienten der Universitätsklinik. Clownbesuch auf Station inklusive. Denn nicht alle Kinder dürfen aus ihren Betten, wissen Erzieherinnen Jasmin Gabriel und Maria Fritsche, die in der Kinderklinik arbeiten.

Das närrische Treiben nimmt im Foyer seinen Lauf

"Viele Kinder sind sehr lange bei uns, manche können wochenlang das Zimmer nicht verlassen. Sie freuen sich lange vorher auf solche Ereignisse und schöpfen viel Kraft daraus", sagt Maria Fritsche. Kinder wie der Zehnjährige im sterilen Zelt, dem der Clown ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat. Während Payasito mit seinen knallfarbenen Haaren und dem ledernen Zauberkoffer die Kinder, die in ihren Betten bleiben müssen, auf den Stationen abklappert, nimmt das närrische Treiben im Klinik-Foyer seinen Lauf.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dort haben weitere teils professionelle Künstler ein buntes Programm für die kleinen Zuschauer, darunter auch Geschwister der jungen Klinikpatienten, zusammengestellt. Luftakrobatin Marina schwebt im Engelskostüm und auf Stelzen durch die Halle, die Jongleure Philipp und Enrico versetzen Kugeln und Keulen in magische Bewegungen und Bauchtänzerin Maya entführt ins Reich des Orient. Mit großen Augen verfolgen die Kinder die Vorstellung, die durch die Unterstützung von Wirtschaftsunternehmen aus der Region und Einzelspenden ermöglicht wurde - alles organisiert von den vier Studenten.

"Die Vorgabe lautete, ein karitatives Projekt durchzuführen", sagt Ferdinand Maier. Je länger das Projekt dauerte, desto stärker sei es zu ihrer Herzensangelegenheit geworden. In Pflegedienstleiterin Sabine Oberböster fanden die angehenden Wirtschaftsingenieure eine Befürworterin der Idee, eine Zirkusvorstellung in der Kinderklinik zu organisieren. "Für uns war klar, dass wir sie dabei unterstützen", sagt die Klinikangestellte. Ob sich das Engagement der Studenten auch auf dem Prüfungsschein auszahlt, wird sich erst nach dem Semester herausstellen. Für die kleinen Patienten der Kinderklinik dürfte die Note für das Zirkusprojekt schon jetzt feststehen: eine glatte Eins.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Ball im Netz Bernd Thissen, dpa.jpg
Nersingen

Freizeitturnier: In Nersingen wird wieder um Tore gekämpft

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen