1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Einbrechern gelingt die Flucht trotz großer Suchaktion

Nersingen

15.08.2019

Einbrechern gelingt die Flucht trotz großer Suchaktion

Einbrecher waren in der Nacht auf Mittwoch in einem Wohnhaus im Nersinger Ortsteil Leibi zugange.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber waren in der Nacht auf Mittwoch bei Nersingen im Einsatz. Zuvor hatten Unbekannte ein Wohnhaus durchwühlt.

Mehrere Polizeistreifen und ein Hubschrauber waren in der Nacht auf Mittwoch bei Nersingen im Einsatz, um mutmaßliche Einbrecher zu finden. Diese waren zuvor offenbar in einem Wohnhaus im Ortsteil Leibi zu Gange.

Dem Polizeibericht zufolge kam der Hausbesitzer kurz vor 1 Uhr in der Nacht zu seinem Anwesen am Hubertusweg in Leibi zurück. Aufstehende Türen signalisierten dem Mann, dass bei ihm eingebrochen wurde. Die Täter hatten eine blaue Tasche, bereits voll mit Diebesgut, als Türstopper benutzt. Im Haus beschädigten sie die angebrachten Bewegungsmelder samt der dazugehörigen Lampen. Auf der Suche nach Beute durchwühlten die Einbrecher das gesamte Haus. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter die Rückkehr des Eigentümers bemerkten und über den Garten in den angrenzenden Wald flüchteten, ohne dass der Bewohner die Einbrecher hörte oder sah. Er rief jedenfalls umgehend die Polizei.

Die Flüchtigen verloren einen Rucksack mit Diebesgut

Mehrere Polizeistreifen steuerten daraufhin den Hubertusweg an. Bei der Anfahrt, so heißt es im Polizeibericht weiter, fielen einer Streife an der Staatsstraße 2021 in Richtung Oberelchingen zwei verdächtige Personen auf, die sofort beim Anblick des Polizeiwagens zu Fuß in den Wald flüchteten. Mehrere Beamte suchten sofort mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers den Wald ab. Trotzdem gelang den Tätern die Flucht. Dabei verloren sie jedoch ihren Rucksack mit Aufbruchwerkzeug und eingepacktem Diebesgut. Eine weitere Absuche des Fluchtbereiches am Mittwochvormittag mit Hundeführer und zwei Personensuchhunden des Polizeipräsidiums Schwaben Nord und aus München verlief ergebnislos.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Sachschaden, der auf dem Anwesen des Nersingers entstand, beläuft sich nach Angaben der Kriminalpolizei Neu-Ulm auf 500 Euro. Der Wert des Diebesguts wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Ob die Täter die Beute auf der Flucht komplett zurückließen oder einen Teil verloren, muss noch abgeklärt werden. (az)

Wer Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen geben kann oder Beobachtungen gemacht hat, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten, wird gebeten, sich an die Kriminalpolizei Neu-Ulm zu wenden. Diese hat die Rufnummer 0731/8013-0.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht finden Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren