Newsticker

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat sich mit Corona infiziert
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Eine Bastion für die Kunst

Freiraum

26.01.2012

Eine Bastion für die Kunst

Stadtrat Dr. Andreas Schuler will die Bastion zum Künstlerhaus machen.
3 Bilder
Stadtrat Dr. Andreas Schuler will die Bastion zum Künstlerhaus machen.

Wehrbau am Glacis könnte Neu-Ulmer Kreativszene bald eine neue Heimat bieten

Neu-Ulm Noch vor wenigen Wochen standen viele Nutzer der alten Lebkuchenfabrik in Neu-Ulm vor dem Nichts, viele suchen noch immer nach Ateliers und Proberäumen. Zumindest einige von ihnen könnten jetzt überraschend schnell eine neue Bleibe finden – in einem städtischen Gebäude: Wie die Stadt Neu-Ulm auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, befindet sich Bürgermeister Gerhard Hölzel bereits mit einigen Künstlern in Gesprächen über eine Nutzung der Bastion 5. Diese hoffen, schon im März die Räume beziehen zu können.

Der Festungsbau am Glacis wird derzeit von den Neu-Ulmer Freien Wählern und der FDP als Lager genutzt. Die Idee, die Bastion für Künstler nutzbar zu machen, kam FWG-Stadtrat Dr. Andreas Schuler nach einem Termin in der ehemaligen Lebkuchenfabrik, bei dem mehrere Künstler und deren Unterstützer beklagten, dass es in Neu-Ulm zu wenig Platz für Kunst und Kultur jenseits des Mainstreams gebe.

Schuler knüpfte damit an eine eigene Idee aus dem Jahr 2008 an: Damals hatte er vorgeschlagen, in den Räumen ein Jugend- und Kulturzentrum einzurichten. Das sei, so Schuler, damals daran gescheitert, dass für eine öffentliche Einrichtung in dem Wehrbau sehr hohe Investitionen nötig gewesen wären – und die Jugendlichen selbst zu wenig Engagement gezeigt hätten.

Eine Bastion für die Kunst

Bereits in der Lebkuchenfabrik von Luxus keine Spur

An der Eigeninitiative dürfte es bei den Neu-Ulmer Kreativen nicht fehlen: Schon in der maroden Lebkuchenfabrik, an deren Stelle bald Eigentumswohnungen gebaut werden sollen, hatten sie sich gut eingerichtet. Und die Bastion 5 ist zwar von außen ein wehrhafter Bunker, innen mit rund 200 Quadratmetern großzügig – und überraschend wohnlich: Zwei Räume haben sogar Tageslicht und könnten als Ateliers genutzt werden.

Ein weiterer könnte zum Proberaum für mehrere Bands werden. Dafür hat die Guggenmusik-Truppe Donaupiraten, die ebenfalls in der Bastion ihr Hauptquartier hat, einen Teil ihrer Fläche abgegeben. Dazu kommen großzügige Gänge und ein Innenhof: Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich hier Konzerte oder Sommerfeste vorzustellen. Ärger mit Nachbarn ist angesichts der Lage und der dicken Wände auch nicht zu erwarten. Luxus erwartet die potenziellen Mieter allerdings nicht: In der Bastion gibt es zwar Strom, aber derzeit keine Toilette, keine feste Heizung und fließendes Wasser nur an einem Pumpbrunnen im Innenhof; dazu kommt laut Schuler „eine gewisse Grundfeuchtigkeit“ in dem Gemäuer. „Die Bedingungen sind natürlich eher karg“, sagt Dr. Andreas Lörcher, Ulmer vh-Fachbereichsleiter und als Unterstützer der Neu-Ulmer Kreativszene an den Gesprächen mit der Stadt beteiligt. Die Bastion sei „eher etwas für die Boheme“, für die niedrige Kosten wichtiger seien als Komfort. Was das angeht, dürfte die Bastion konkurrenzlos sein: Derzeit wird für die Gesamträume nur ein dreistelliger Betrag als Miete fällig – im Jahr. Da verwundert es nicht, dass es für alle Räume bereits Interessenten gibt – vor allem frühere Lebkuchenfabrik-Nutzer. Die meisten Künstler seien „ganz begeistert“ von dem Angebot gewesen, berichtet Lörcher. Ein wenig teurer könnte es aber werden: FWG-Stadtrat Schuler ist der Ansicht, dass zumindest der Einbau von Sanitäranlagen notwendig wäre.

Die meisten anderen Arbeiten könnten die Nutzer aber in Eigenregie durchführen – zum Beispiel die Löcher schließen, durch die derzeit Mäuse und anderes Getier nach drinnen kommen. Derzeit wird nach NUZ-Informationen von mehreren Kreativen schon an genauen Konzepten für die Nutzung der Bastion gearbeitet: An diese Bedingung hatte die Stadt die Unterstützung des Projekts geknüpft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren