1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Einsatz: Feuerwehr befreit Bewohner aus stark verrauchtem Haus

Neu-Ulm/Ludwigsfeld

17.04.2019

Einsatz: Feuerwehr befreit Bewohner aus stark verrauchtem Haus

In einem Mehrfamilienhaus in Ludwigsfeld hat es am Mittwochnachmittag gebrannt. Die Feuerwehr befreite die Bewohner aus dem stark verrauchten Gebäude.
Bild: Alexander Kaya

In einem Mehrfamilienhaus in Ludwigsfeld hat es am Mittwochnachmittag gebrannt. Die Feuerwehr holte die Bewohner per Drehleiter aus ihren Wohnungen.

Nach Angaben der Polizei sind im Keller des Mehrfamilienhauses in Ludwigsfeld mehrere Gegenstände in Brand geraten. Die Folge: starke Rauchentwicklung im gesamten Treppenhaus. Beim Feuerwehreinsatz um kurz vor 15 Uhr mussten die 18 Bewohner des dreistöckigen Gebäudes mittels Drehleiter und Schutzhauben aus dem Gebäude geholt werden. Sieben Bewohner erlitten durch den Vorfall eine leichte Rauchgasvergiftung und mussten vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10 000 Euro

Das Gebäude konnte nach Belüftung durch die Feuerwehr wieder betreten werden und ist weiterhin bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf nach Schätzungen der Polizei auf etwa 10 000 Euro. Die Brandursache ist unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren