Einsteinhaus

09.09.2017

Einsatz für Frieden

Im Einsteinhaus ist heute ein großes Friedensfest.

Heute großes Fest in Ulm

Im Rahmen der Ulmer Friedenswochen findet am heutigen Samstag, 9. September, im Einsteinhaus der Volkshochschule (Kornhausplatz 5) ein Friedensfest statt. Dazu laden alle teilnehmenden Initiativen ein. Beginn ist um 18 Uhr.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Neben Teilnehmern und Unterstützern der aktuellen Friedenswochen sind auch bereits Interessierte für 2018 dabei. So zum Beispiel der Flüchtlingsrat Ulm/Alb-Donaukreis oder die Ulmer Lachyoga-Trainerin Tanja Tscherwonnych, die Impuls-Workshops (Seminarraum 4) gibt. Der Berliner Coach Volkram Zschische bietet Workshops mit dem Titel „Frieden beginnt in Dir“ (Seminarraum 3) an. Ayhan Coskun erzählt mit Bildern und Filmen die Geschichte des Ulmer Friedenskonzertes, das dieses Jahr in die fünfte Runde geht (Seminarraum 2). Und Adelheid Schmidt bietet Workshops zum Thema gewaltfreie Kommunikation (Seminarraum 1).

Ein vielfältiges Kulturprogramm mit Kleinkunst und Musik im Atelier rundet das Programm ab. Die Feschtagsmusik aus Blaubeuren macht den Auftakt, es folgen das Duo Manawa, Common Household, Undine und Der Andreas. Kabarettistische Einlagen liefern Marlies Blume und Christa Mayerhofer. Das Kulturprogramm wird zudem live auf Radio free FM übertragen. Der Club Orange wird zur Chillout-Lounge. In Endlosschleife laufen im Unteren Saal die Filme „Moments of Arrival“ über Flüchtlinge in Obermarchtal, „Die Macht des Visums“ über diskriminierende Visaverfahren, „Sehnsucht Tibet“ über Tibeter im Exil, „Wir bitten nicht länger um Erlaubnis“ über die Anfänge der freien Radios, und ein Interview mit Assaf Alassaf, dem Autor des Buches „Abu Jürgen“. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren