Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Erschließung fraglich - Entscheidung vertagt

22.07.2010

Erschließung fraglich - Entscheidung vertagt

In der Ulmer Straße sollen fünf Einfamilienhäuser in zweiter Reihe entsehen. Der Bauausschuss sah sich die Lage vor Ort an. Foto: ahoi
Bild: ahoi

Senden Fünf Einfamilienhäuser sollen an der Ulmer Straße in zweiter Reihe entstehen. Weil die Erschließung des Gebiets zwischen Ulmer- und Hauptstraße aber fraglich ist, hatten sich die Mitglieder des Bauausschusses auf eine Ortsbegehung geeinigt. Danach wurde die Entscheidung vertagt, bis neue Pläne vorliegen.

"So wie das geplant ist, ist es nicht baubar", erklärte Bürgermeister Kurt Baiker nach einer ersten Ansicht des Areals, das derzeit mit Obstbäumen bewachsen ist. Laut der Pläne des Bauherrn sollte die Zufahrt über die Ulmer Straße erfolgen. Mehrere andere Grundstücke sollen auf Wunsch der Eigentümer im selben Zuge miterschlossen werden. "Das gibt noch eine schwere Geburt", so Baiker, denn der gültige Bebauungsplan müsste für das Vorhaben ebenfalls geändert werden. Der Bauausschuss war sich einig, dass neue Planungen ausgearbeitet werden müssen. Auch will die Verwaltung gemeinsam mit dem Eigentümer eine gangbare Lösung finden. (ahoi)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren