Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Evobus zahlt eine Prämie über 2170 Euro an jeden Mitarbeiter

Neu-Ulm

13.02.2020

Evobus zahlt eine Prämie über 2170 Euro an jeden Mitarbeiter

Station für Station werden im Daimler-Werk in Neu-Ulm mit Erfolg Busse gefertigt.
Bild: Horst Hörger

Plus Hinter Evobus liegt ein erfolgreiches Jahr. Das spüren 3857 Beschäftigte in Neu-Ulm auf ihrer Lohnabrechnung.

Die Daimler-Tochter Evobus hat ihre Mitarbeiter über die Ergebnisbeteiligung für das Jahr 2019 informiert. Mit dem April-Gehalt werden 2170 Euro ausgezahlt. 2019 war für Evobus ein erfolgreiches Jahr. „Vor dem Hintergrund eines anhaltend guten Busgeschäfts in Europa haben wir ein sehr gutes Ergebnis erzielt und unsere führende Marktposition weiterhin behauptet“, wird Spartenchef Till Oberwörder in einer Pressemitteilung zitiert. Gleichzeitig stelle Evobus mit neuen Mobilitätslösungen in den Bereichen emissionsfreie Antriebe, Digitalisierung und Vernetzung die Weichen für ein nachhaltiges und profitables Busgeschäft der Zukunft.

Das ist die Grundlage für den Erfolg der Daimler-Tochter

Grundlage für den Erfolg sei der große Erfahrungsschatz und der hohe Einsatz der Mitarbeiter. Die Mitarbeiterzahl am Standort Neu-Ulm sei mit 3857 stabil. Weltweit habe Evobus rund 2000 Busse und Fahrgestelle mehr verkauft als im Vorjahr – und damit die Marktführerschaft in Europa, Brasilien, Argentinien und Mexiko verteidigt. In Deutschland habe Evobus den Absatz um fünf Prozent gesteigert.

Ausdrücklich erwähnt Oberwörder das sehr gute Stadtbusgeschäft. In Neu-Ulm werden aber nur Reisebusse – insbesondere der Marke Setra – hergestellt. Dennoch habe Daimler im vergangenen Jahr weiter in den Standort in Neu-Ulm investiert und einen neuen Lackierprozess in Betrieb genommen, mit dem effizienter und umweltfreundlicher gearbeitet werden könne. (heo)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch interessant:

Neu-Ulmer Einblicke in die Daimler-Laster-Zukunft

Evobus fährt jetzt auf 3-D-Druck ab

Wasserstoff ist die Chance für die Region

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren