Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ex-Ministerin zu Gast in Ulm

Vortrag

06.02.2018

Ex-Ministerin zu Gast in Ulm

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger trat in Ulm auf, der Saal im Haus der Museumsgesellschaft war voll besetzt.
Bild: Stefan Kümmritz

Leutheusser-Schnarrenberger spricht über Rechtspopulismus

Die der FDP nahe stehende Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit stieß im Haus der Museumsgesellschaft Ulm mit ihrer Veranstaltung „Herausforderung für die Demokratie durch den Rechtspopulismus – Was ist zu tun?“ auf großes Interesse. Im voll besetzten Saal setzte sich die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger in ihrem fast einstündigen Vortrag engagiert und eloquent mit dem Rechtspopulismus auseinander – insbesondere mit der AfD. Die frühere Ministerin betonte, der Rechtspopulismus sei eine Herausforderung für die Demokratie, der man entschieden entgegentreten müsse. „Das Eintreten für unseren Rechtsstaat ist eines der entscheidenden Elemente, die wir dagegen einsetzen können“, sagte Leutheusser-Schnarrenberger. Die etablierten Parteien seien gefordert, den Rechtspopulismus zu bekämpfen. (kümm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren