Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Export: Sie warnt vor Fettnäpfchen in der Fremde

Export
13.11.2015

Sie warnt vor Fettnäpfchen in der Fremde

Die Sendenerin Drita Scharf mit ihren beiden wichtigsten Werkzeugen: Telefon und Computer.
Foto: Angela Häusler

Die Sendenerin Drita Scharf bereitet Unternehmen auf den Schritt in andere Länder vor. Dabei kann man viel falsch machen

Geschäftliches Meeting mit einem Inder? Wer dabei laut schnäuzt, ist so richtig ins Fettnäpfchen getreten. Die Visitenkarte eines Japaners entgegennehmen? Auch dabei kann man etwas falsch machen: Sie mit beiden Händen halten und eine leichte Verbeugung gehört zum guten Ton. Sich in geschäftlichen Gepflogenheiten auf internationalem Parkett auszukennen, ist das tägliche Brot von Drita Scharf. Und damit hat sie offenbar eine Marktlücke entdeckt: Sie berät mit ihrer eigenen Firma kleine und mittelständische Betriebe, die ins Exportgeschäft einsteigen oder es ausbauen wollen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen