Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Fahrlässigkeit: Hecke gerät in Kleingartenanlage in Brand

Weißenhorn

21.01.2020

Fahrlässigkeit: Hecke gerät in Kleingartenanlage in Brand

Feuerwehrleute aus Weißenhorn und Grafertshofen waren am Montagabend wegen eines Heckenbrandes im Einsatz.
Bild: Symbolfoto Alexander

Feuerwehrleute können das Feuer schnell löschen, der Schaden ist gering. Für den Gartenbesitzer hat der Vorfall allerdings Konsequenzen.

In einer Kleingartenanlage in Weißenhorn ist am Montagabend eine Hecke in Brand geraten. Ein aufmerksamer Zeuge meldete das Feuer kurz vor 20 Uhr. Nach Polizeiangaben war die Feuerwehr Weißenhorn mit acht Mann vor Ort, die Feuerwehr Grafertshofen mit zehn Einsatzkräften. Sie konnten den Kleinbrand schnell löschen.

Am Nachmittag hatte der Besitzer Gartenabfälle verbrannt

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass in dem Schrebergarten am Nachmittag Gartenabfälle verbrannt worden waren. Das Gartenbesitzer löschte die Feuerstelle zwar ab, bedeckte diese jedoch anschließend mit nassem Laub. Dieses entzündete sich zu einem späteren Zeitpunkt, während der Besitzer bereits wieder zu Hause war. Laut Polizei steckte das entzündete Laub dann auch die benachbarte Hecke in Brand. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Gegen den Gartenbesitzer wird nun wegen einer Ordnungswidrigkeit ermittelt. (az)

Mehr aus Weißenhorn lesen Sie hier:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren