1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Feiern für den guten Zweck: Benefiz-Gala von "Heart for Life"

Senden

08.10.2019

Feiern für den guten Zweck: Benefiz-Gala von "Heart for Life"

Freuen sich auf die Benefiz-Gala (von links): Hans-Joachim Romhardt, Marianne Knoll, Bettina Leicht, Karin Romhardt und Carola Lo Cicero.
Bild: Angela Häusler

Bei der Benefiz-Gala des Sendener Vereins „Heart for Life“ gibt es am Samstag wieder Tombola, Schmankerl und Musik.

Das Abendprogramm steht, die Helfer sind eingeteilt, die letzten Tickets gehen über den Ladentisch: Der Sendener Verein „Heart for Life“ ist gut vorbereitet auf die Benefiz-Gala, die heuer zum zweiten Mal stattfindet. Im Bürgerhaus wird am Samstag, 12. Oktober, wieder für einen guten Zweck gefeiert.

Vereinsgründerin und Vorsitzende Carola Lo Cicero und die rund 40 Heart-for-Life-Mitglieder haben Spender gefunden, die eine große Tombola mit Sachpreisen bestücken wollen, das Catering wird auf Spendenbasis organisiert. Auch Musiker, Tänzer und Spaßmacher werden dabei sein und honorarfrei auf der Bühne stehen. Als Gäste haben sich auch Künstler, Models und Schauspieler angesagt. Sie alle wollen im Bürgerhaus Teil eines Abends zugunsten kranker und hilfsbedürftiger Menschen sein.

Rund 50000 Euro habe die Organisation allein im vergangenen Jahr an Bedürftige übergeben, berichtet Lo Cicero. Das nämlich sei da Ziel des 2017 gegründeten Vereins. Ein Teil der Spenden, 12000 Euro, kam bei der Benefizgala im vergangenen November in die Kasse. Doch die Mitglieder sammeln kontinuierlich Spenden. Etwa, indem sie auf Märkten oder bei Festen Stände selbst gemachten Waren, Schmankerl oder Kinderschminken anbieten. „Es kommt sehr gut an, dass wir so aktiv sind und viel selber machen“, sagt Lo Cicero. Der Verein erhalte viele Anfragen für Veranstaltungen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Es gibt nur noch wenige Karten für die Benefiz-Gala in Senden

Auch Betroffenen auf der Suche nach Hilfe kommen auf den Verein zu. Das können schwer kranke Menschen sein oder solche, die unverschuldet in finanzieller Not sind. „Wir prüfen das alles gründlich und fragen lieber mehrfach nach“, sagt die Vorsitzende. Erst kürzlich habe der Verein etwa einer kranken Frau Heizpellets für die Wintermonate bezahlt, damit sie nicht in der Kälte sitzt. Demnächst will „Heart for Life“ der Sendener Tafel Drogerieartikel spenden. Auch teure Spezialanschaffungen für erkrankte Kinder haben die Helfer nach eigenen Angaben schon bezuschusst oder Gehandicapten bei Umzügen geholfen.

Viele der Vereinsmitglieder sind oder waren selbst krank und wollen nun anderen helfen. „Ich bin von Anfang an dabei und wenn ich hier mithelfe, weiß ich, dass es ankommt“, erzählt die Sendenerin Marianne Knoll. Zeigen, dass man auch etwas bewegen kann, wenn man wenig Zeit hat, will Bettina Leicht. Liköre für den Charity-Verkauf zu kochen, dafür reiche ihr enger Terminplan eben doch. Ihren ersten Einsatz werden am Gala-Abend Karin und Hans-Joachim Romhardt aus Westerstetten haben. „Wir wollen denen helfen, die es nötig haben“, sagt Karin Romhardt.

Karten Für die Glitzer-Feier gibt es nur noch wenige Karten. Erhältlich sind sie telefonisch unter 0174/1708481.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren