Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Florian Thalfingen 591 ist einsatzbereit

21.07.2010

Florian Thalfingen 591 ist einsatzbereit

Das große Paket, das Bürgermeister Eisenkolb mitgebracht hatte, enthielt ein nagelneues Tischfußballspiel für die Jugendfeuerwehr. Foto: mde
Bild: mde

Thalfingen Die Segnung eines neuen Gerätefahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr Thalfingen durch die Pfarrer Heribert Lidl und Pater Ulrich Keller, die Schlüsselübergabe durch Elchingens Bürgermeister Joachim Eisenkolb und ein von der Gemeinde gespendeter Tischkicker für die Feuerwehrjugend waren Anlass für ein "Indienststellungsfest".

Die Dankesrede von Kreisbrandrat Alfred Raible an die Gemeinde Elchingen enthielt auch durchaus kritische Bemerkungen. Er sagte unter anderem: "Die Feuerwehr bedankt sich immer überschwänglich, wenn sie ein neues Fahrzeug erhält. Sollte es nicht umgekehrt sein, nämlich dass die Bürgerinnen und Bürger sich bei der Feuerwehr bedanken? Bedanken dafür, dass die Feuerwehrmitglieder bereit sind, dieses Fahrzeug zu bedienen, sich an ihm auszubilden und den in Not geratenen Mitbürgern zu helfen?"

Kosten von 128 000 Euro

Das neue Fahrzeug hat den Namen Florian Thalfingen 591, seine Anschaffungskosten belaufen sich auf 128 000 Euro. Die Ausbaukosten betrugen lediglich 9500 Euro, da ein Großteil durch Eigenleistung der FFW-Thalfingen eingespart werden konnte, wie Kommandant Markus Tschiharsch bemerkte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kreisbrandrat Raible wies darauf hin, dass die ureigene Aufgabe der Feuerwehren, Brände zu bekämpfen und dabei Menschenleben zu retten, längst von den Einsätzen der technischen Hilfeleistung überholt wurde.

Er bemerkte, dass die Feuerwehr in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu einem Mädchen für alles geworden sei, wenn es gelte, in Not geratenen Menschen und Tieren zu helfen.

Kampf gegen Ölschäden

Florian Thalfingen 591 ist konzipiert für Aufgaben wie Ölschadensbekämpfung, Gefahrgutabwehr, Hochwasserschutz, Wasserrettung, Logistik und Unterstützung der anderen Gemeindefeuerwehren bei ihren Schwerpunktaufgaben.

Bürgermeister Eisenkolb bedankte sich bei den Feuerwehrangehörigen für ihren Einsatz und gestand, dass er bei der Abstimmung zur Beschaffung des neuen, nicht durch Staatszuschüsse unterstützten Mehrzweckfahrzeuges im Jahre 2009 "größtes Lampenfieber hatte", da dies eine seiner ersten Amtshandlungen gewesen sei. "Aber Sie sehen, es ist gut gegangen, die Räte haben eine richtungsweisende Entscheidung getroffen", so Eisenkolb.

Zum Dank der Gemeinde für das Engagement der Jugendfeuerwehr hatte er dieser ein großes Paket mitgebracht. Darin: ein nagelneues Tischfußballspiel. (mde)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren