1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Frau überschlägt sich mit ihrem Auto zwischen Schießen und Biberach

Roggenburg

15.02.2019

Frau überschlägt sich mit ihrem Auto zwischen Schießen und Biberach

Zwei weitere Verkehrsteilnehmer befreiten die Fahrerin am Donnerstagabend aus ihrem Auto.
Bild: Wilhelm Schmid

Andere Verkehrsteilnehmer befreien die 31-Jährige aus ihrem Wagen. Sie wird nur leicht verletzt. Die Feuerwehr sperrt die Kreisstraße eine Zeit lang.

Glimpflich davongekommen ist am Donnerstagabend eine 31 Jahre alte Autofahrerin. Sie hatte sich zwischen Schießen und Biberach mit dem Auto überschlagen. Dabei zog sie sich nach Polizeiangaben nur leichtere Verletzungen zu. Zur medizinischen Versorgung kam sie in ein Krankenhaus.

Die Frau fuhr auf der Kreisstraße von Schießen in Richtung Biberach. In einer lang gezogenen Linkskurve, so berichtet es die Polizei, kam sie aus ungeklärter Ursache auf das rechte Bankett. Die 31-Jährige lenkte dagegen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam der Wagen ins Schleudern, rutschte nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einer „nicht unerheblichen Restgeschwindigkeit“ gegen die steile Böschung, wie die Polizei weiter mitteilt. Das Auto überschlug sich und blieb neben der Straße auf dem Dach liegen.

Feuerwehren Biberach und Schießen mit 22 Mann im Einsatz

Zwei weitere Verkehrsteilnehmer, die den Überschlag beobachtet hatten, konnten die 31-Jährige aus ihrem Auto befreien. Die Frau musste anschließend mit dem Rettungswagen und Notarzt in die Klinik eingeliefert werden. An ihrem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Die Freiwilligen Feuerwehren Biberach und Schießen waren mit 22 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Sie sperrten die Kreisstraße vorübergehend und leisteten technische Hilfe. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren