Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Freie Wähler fürchten "Autobahnzubringer" aus dem Rothtal

13.07.2010

Freie Wähler fürchten "Autobahnzubringer" aus dem Rothtal

Die NU 15 zwischen Tiefenbach und Gannertshofen soll ausgebaut werden. Die Freien Wähler sind dagegen. Foto: ajp
Bild: ajp

Landkreis Der Verkehrsausschuss des Neu-Ulmer Kreistags hat sich gestern dafür ausgesprochen, in nicht allzu ferner Zukunft die durch den Illertisser Ortsteil Tiefenbach führende Kreisstraße NU 9 - wo nötig - auszubauen. Das Gremium beschloss einstimmig, die geschätzt 580 000 Euro teure Maßnahme von 2012 an in das Investitionsprogramm aufzunehmen.

Geboren wurde die Idee bei der Sanierung der Tiefenbacher Antonius-Kirche, die nur wenige Zentimeter neben der Straße liegt. Ein Fußweg auf der Ostseite der NU 9, der von Süden her führt, endet vor dem Gotteshaus, Passanten, die sich nicht auf der Fahrbahn an der Kirche vorbeischlängeln wollen, müssen deshalb dort die Straße überqueren, um auf das Trottoir auf der westlichen Straßenseite zu kommen, um anschließend wieder auf die Ostseite der Straße zu wechseln.

Der geringe Abstand zur Straße hat auch zur Folge, dass die Fassade der Pfarrkirche im Winter mit Matsch vollgespritzt wird.

Nach einem Ortstermin Ende 2009 begann das Staatliche Bauamt Krumbach nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen. Dabei stellte sich auch heraus, dass die Durchfahrt vom südlichen Ortseingang bis zur Einmündung der Gannertshofer Straße im verwaltungsrechtlichen Sinn gar nicht ausgebaut ist, dass die Fahrbahn "schmal und uneben" ist und dass die nur teilweise vorhandenen Gehwege teilweise der "Erneuerung beziehungsweise Ergänzung" bedürfen. Fazit der Bauamts-Planer: "Aufgrund der schlechten Bausubstanz erscheint ein Ausbau der Ortsdurchfahrt auf einer Länge von 640 Metern (zwischen Keplerstraße und Einmündung Gannertshofer Straße) angebracht. Vorgesehen sind durchgehende Gehwege auf beiden Straßenseiten, auch bei der Kirche. Daneben sollen, so die Grobplanung, eine weitere Bushaltestelle sowie eine Querungshilfe die Verkehrssicherheit erhöhen. Den Vorschlag des Illertisser FW-Stadtrats Helmut Lattner, die Straße an der Tiefenbacher Kirche einfach mit einer Art Halbinsel zu verengen und einer Fahrbahnseite freie Fahrt einzuräumen, entkräftete Bauoberrat Tobias Ehrmann vor allem mit Argumenten der Verkehrssicherheit. Später sprach sich Helmut Lattner als Einziger am Ratstisch gegen den Ausbau der Kreisstraße NU 15 zwischen Tiefenbach und Gannertshofen aus. Das Thema war bereits im November 2009 auf der Agenda des Verkehrsausschusses. Damals hatte das Staatliche Bauamt eine Planung für den Ausbau der maroden Straße vorgelegt. Weil die Kosten zu hoch waren, suchte die Behörde nach Einsparmöglichkeiten. Jetzt soll ein abgespeckter Ausbau inklusive neuer Brücke über die West-Roth und inklusive der Umgehung des westlichen Wohngebiets in Gannertshofen zwei Millionen Euro kosten, für die 40 Prozent Zuschuss zu erwarten sind. Der Kreis müsste also rund 1,2 Millionen Euro aufbringen Für eine bloße Reparatur der Straße würde laut Bauamt eine Million Euro fällig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Helmut Lattner kritisierte die neue Linienführung. Die jetzigen 90-Grad-Kurven sollen quasi zu einem einzigen lang gezogenen "S" entschärft werden. Frei nach dem Motto, dass derjenige Verkehr erntet, der Straßen baut, verwies der FW-Kreisrat auf den mutmaßlichen Gemütszustand der Tiefenbacher Bürger, die angesichts des Ausbaus befürchteten, dass der "neue Autobahnzubringer" (aus dem Rothtal zu der in den Sternen stehenden A 7-Auffahrt zwischen Bellenberg und Tiefenbach, Anm. d. Red.) gebaut werden solle. Lattner lehnte als Einziger die Aufnahme des Projekts in das Investitionsprogramm ab 2012 ab.

Laut Landrat Erich Josef Geßner sehen sowohl die Stadt Illertissen als auch der Markt Buch keine Notwendigkeit für einen Radweg entlang der Kreisstraße. (kr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren