1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Freien Wähler nominieren Landtagskandidaten

Landkreis

20.04.2018

Freien Wähler nominieren Landtagskandidaten

Die Nominierten der Freien Wähler im Kreis Neu-Ulm: Die Landtagskandidaten Wolfgang Schrapp und Christine Mayer sowie die Bezirkstags-Bewerber Dieter Wegerer und Martin Heidl (von links). 

Der Neu-Ulmer Kreisverband hat in Wullenstetten seine Kandidaten für den Landtag aufgestellt. Vorsitzender Wolfgang Schrapp sprach bei der Versammlung auch über den Nuxit.

Der Neu-Ulmer Kreisverband der Freien Wähler hat am Dienstag seine Kandidaten für Land- und Bezirkstagswahlen nominiert. Direktkandidat für den Landtag ist Kreisvorsitzender Wolfgang Schrapp. „Ich möchte etwas für die Menschen tun und für die Bürger da sein“, begründete Schrapp seine Kandidatur für den Bayerischen Landtag – nur ein Jahr, nachdem es mit seinem Einzug in den Bundestag nichts geworden ist. Da habe er nur geringe Chancen gehabt, so Schrapp, nun aber reize ihn die Aufgabe, im Landtag tätig zu sein. Seine Nominierung erfolgte einstimmig.

Als Kreisvorsitzender berichtete Schrapp bei der Versammlung zudem kurz aus der aktuellen Kommunalpolitik und thematisierte da unter anderem die angestrebte Kreisfreiheit Neu-Ulms. Der Nuxit werde beiden Seiten weh tun, prophezeite er, „Neu-Ulm glaubt, einen großen Wurf zu machen, aber wir haben dann zwei Invaliden“. Der Landkreis falle dann weit hinter seiner jetzigen Bedeutung in Bayern zurück.

Absolute Mehrheit der CSU sei schwierig

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei politischen Entscheidungen mache die absolute Mehrheit der CSU den Freien Wählern zu schaffen, so Schrapp. Es sei aber dennoch der richtige Weg, sachorientiert zu bleiben, anstatt populistisch zu werden. Bezüglich der Landtagswahlen „werden wir wieder kämpfen, mit allen Haken und Ösen, die wir haben“, kündigte der Kreisvorsitzende an.

Zur Listenkandidatin für die Landtagswahlen bestimmten die 16 Wahlberechtigten die Elchingerin Christine Mayer. Die Bürokauffrau ist Jahrgang 1980, vielseitig ehrenamtlich engagiert und beschreibt sich selbst als „regionalverbunden“. Der Kandidat für den Bezirkstag heißt Dieter Wegerer. Nach einer langen Karriere in der Kommunalpolitik „würde mich der Bezirkstag noch reizen“, so der ehemalige Nersinger Bürgermeister, stellvertretende Landrat und jetzige Kreisrat. Auch seine Wahl erfolgte einstimmig. Listenbewerber für den Bezirkstag ist nun Martin Heidl. Er ist bisher Gemeinderat und Freie-Wähler-Ortsvorsitzender in Bellenberg.

Das sind die der Delegierten der Kreisvereinigung

Zu Delegierten der Kreisvereinigung für Bezirks- und Landesversammlungen wurden Hans-Manfred Allgaier, Jürgen Bischof, Werner Weiss und Günter Ritter gewählt. Ersatzkandidaten sind Manfred Frisch, Andreas Wöhrle, Dieter Wegerer und Alexander Barta. Auch der Kandidat der Freien Wähler Baden-Württemberg für Europaparlament stellte sich in Wullenstetten vor: Der Heidenheimer Bernd Walutta, er ist gleichzeitig Landespressesprecher der Freien Wähler.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20181208_Heckmann_Ulm_Inbetriebnahme_Linie_2_9635(2).tif
Ulm

Linie 2 ist gestartet: Ulm wie es fährt und singt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen