Newsticker

Macron verkündet zweiten Lockdown für Frankreich
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Fuggerstadt denkt an eine Umfahrung im Westen

Weißenhorn

11.02.2015

Fuggerstadt denkt an eine Umfahrung im Westen

Ein Teil einer West-Umfahrung der Fuggerstadt ist in einem Plan zum Gewerbegebiet „Birkholz“ eingezeichnet (grüne Fläche).
2 Bilder
Ein Teil einer West-Umfahrung der Fuggerstadt ist in einem Plan zum Gewerbegebiet „Birkholz“ eingezeichnet (grüne Fläche).
Bild: Alexander Kaya

Auf einem Plan für ein zukünftiges Gewerbegebiet in der Fuggerstadt ist eine Trasse eingezeichnet. Bürgermeister Wolfgang Fendt sieht darin ein Projekt für die nächsten Jahrzehnte

Gerade ist in Pfaffenhofen der Bürgerentscheid zur umstrittenen Umgehungsstraße vorüber und diese bis auf weiteres vom Tisch. Jetzt rückt in der Fuggerstadt eine Umfahrung erneut in den Blick. Hintergrund ist ein geplantes Gewerbegebiet im Birkholz, einem Gelände zwischen Industriegebiet und Tierheim. Im Bauausschuss war ein Plan zu sehen, ein breiter Streifen durchquert das Areal in Nord-Süd-Richtung – die Trasse für eine angedachte Umgehungsstraße. Diese könnte die Fuggerstadt im Westen umlaufen, womöglich die Orteile Attenhofen und Hegelhofen entlasten und vielleicht an der Roth entlang über Erbishofen und Diepertshofen bis nach Pfaffenhofen führen.

Es handelt sich bisher nur um eine Idee, betonte Bürgermeister Wolfgang Fendt im Bauausschuss. Pläne für eine Umfahrungsstraße gebe es noch nicht. Man wisse allenfalls, wie die Trasse unmittelbar bei Weißenhorn verlaufen könnte. Weiter im Norden sei hingegen noch gar nichts angedacht. Auf dem Birkholz-Areal ist der Verlauf bereits eingezeichnet: Falls die Umgehung gebaut wird – „was 20 bis 30 Jahre dauern kann“, so Fendt – müssten Flächen zur Verfügung stehen. „Wenn erst Gebäude im Weg stehen, ist es zu spät.“ Falls mit einer Planung begonnen werde, vergingen wohl zehn Jahre bis zum Bau, schätzte Fendt.

Ähnlich wie im benachbarten Pfaffenhofen dürfte die Idee einer Umfahrung in der Fuggerstadt auf ein zwiegespaltenes Echo stoßen. Es gibt durchaus kritische Stimmen, hieß es im Bauausschuss. „Als das Thema vor ein paar Jahren schon einmal aufkam, hat man uns geschimpft“, erinnerte sich Fendt.

Allerdings sei wohl auch Zustimmung zu erwarten: Attenhofen und Hegelhofen werden derzeit von der Staatsstraße 2020 nahezu durchtrennt, tausende Autos und Lastwagen rollen täglich durch die Orte. Eine Bürgerinitiative kritisiert diese Situation seit Jahren.

Aus Sicht von Rat Herbert Richter (SPD) funktioniert die Umgehung an dieser Stelle nur, wenn die Trasse über Vöhringer Flur verläuft. Deshalb müssten Gespräche mit der Nachbarstadt aufgenommen werden, „um zu sehen, ob das realistisch ist“. Sein Parteikollege Thomas Schulz sagte mit Blick auf die zu erwartende Kritik an einer Umfahrung: „Es muss erlaubt sein, darüber nachzudenken.“ Und Johannes Amann (WÜW) betonte, die Stadt brauche dringend ein allumfassendes Entwicklungskonzept.

Im Birkholz könnten 46500 Quadratmeter Gewerbeflächen entstehen. Dafür stellte der Ausschuss nun die Weichen, indem er einen Bebauungsplan einleitete. Momentan sucht Weißenhorn, wie berichtet, dringend Grundstücke. Im Rathaus gibt es mehrere Anfragen von Firmen. Neben dem Birkholz ist deshalb auch das „Feldtörle“ an der Illerberger Straße als Standort im Gespräch. Das Gelände ist größer als das Birkholz, hat aber durchaus seine Tücken: So werden Schlacken und Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden vermutet. Außerdem müsste das Grundstück aufgeschüttet werden, um ein Entwässerungssystem unterzubringen. Die Folge: Ein mit 140 Euro vergleichsweise recht hoher Quadratmeterpreis.

Doch auch am Birkholz sind Probleme in Sicht: So wird das Gelände von einer Hochspannungsleitung überzogen. Sollte das Gelände erschlossen werden und eine Straße darauf entstehen, müsste eine spätere Umfahrung wohl überführt werden. Doch dann könnte die Leitungen im Weg sein. Eine Lösung: Das Gewerbegebiet könnte kleiner ausfallen und an der vorgesehenen Umgehungsstraße enden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren