Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Gnadenhof für Tiere in Pfaffenhofen-Beuren: Attacken reißen nicht ab : "Wir werden terrorisiert"

Pfaffenhofen
05.08.2021

Attacken gegen Gnadenhof für Tiere reißen nicht ab: "Wir werden terrorisiert"

Andrea Hoffmann und ihre Verein "Tiere sind Freunde" wird immer wieder Opfer von Attacken.
Foto: Alexander Kaya

Plus Andrea Hoffmann betreibt mit dem Verein "Tiere sind Freunde" einen Gnadenhof in Beuren. Immer wieder kommt es zu "richtig üblen" Attacken. Geht ein Tierhasser um?

Geht in Beuren ein Tierhasser um? Eine Flasche gefüllt mit Altöl und versehen mit einer Hassbotschaft hat Andrea Hoffmann jüngst im Garten ihres Gnadenhofs gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass wohl die Dutzenden Katzen und Ponys, die sie beherbergt und pflegt, das Ziel der Attacke gewesen sein könnten. Es sei nicht der erste Vorfall dieser Art, so die Vorsitzende des Vereins "Tiere sind Freunde". "Wir werden terrorisiert", sagt sie.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.