Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Großeinsatz der Polizei in Shisha-Bar: Harley beschlagnahmt

Ulm

14.11.2018

Großeinsatz der Polizei in Shisha-Bar: Harley beschlagnahmt

2 Bilder

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat in Ulm eine Shisha-Bar abgeriegelt. Die Betreiber der Bar sind auch im Rotlichtmilieu aktiv.

Ein Polizeieinsatz in der Frauenstraße hat am Mittwochnachmittag für Aufsehen gesorgt. Die Polizei war mit einem Sondereinsatzkommando vor Ort. Mehrere maskierte Beamten in schusssicheren Westen riegelten eine Shisha-Bar ab. Die Bar wird von einem Brüderpaar geführt, das vor Gericht immer wieder in Erscheinung getreten ist und zu einer rockerähnlichen Gruppierung gehören soll. Auch ist bekannt, dass die Betreiber der Bar in der Blaubeurer Straße ein Bordell führen. Die Polizeidirektion Ulm bestätigte auf Anfrage lediglich den Einsatz, wollte aber keine Details nennen. Gegen 16 Uhr war die Aktion beendet.

Bei einem Großeinsatz der Polizei am Mittwoch in einer Ulmer Shisha-Bar ist ein Motorrad sichergestellt worden.

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft auf Anfrage bestätigte, beschlagnahme die Polizei ein Motorrad der Marke Harley Davidson. Der Grund dafür sei, dass ein Verdächtiger unter Betrugsverdacht stehe. Die Ermittlungen liefen noch. Als Schadenssumme stehen demnach 62000 Euro im Raum. Vorsorglich seien Sachwerte nach dem "Vermögensabschöpfungsrecht" einkassiert worden, damit diese bis zum Abschluss der Ermittlungen nicht in dunklen Kanälen versickern. Sollte es einen Freispruch geben, bekomme der Besitzer der Harley seine Maschine wieder zurück. (heo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren